Reparation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Reparation · Nominativ Plural: Reparationen · wird meist im Plural verwendet
WorttrennungRe-pa-ra-ti-on
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Reparation‹ als Erstglied: ↗Reparationsabkommen · ↗Reparationsanspruch · ↗Reparationsausschuss · ↗Reparationsfrage · ↗Reparationsleistung · ↗Reparationslieferung · ↗Reparationspolitik · ↗Reparationszahlung
eWDG, 1974

Bedeutung

Wiedergutmachung, die ein für den Kriegsausbruch und materielle Schäden verantwortliches Land dem Sieger zu leisten hat
Beispiele:
Reparationen auferlegen, leisten, zahlen
das [Bockbier] gab es damals nur für den Export oder als Reparation [H. KantAula234]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

reparieren · Reparatur · Reparation · irreparabel · reparabel
reparieren Vb. ‘ausbessern, instand setzen’, entlehnt (Anfang 16. Jh.) aus lat. reparāre ‘wiedererwerben, wiederherstellen, erneuern’; vgl. lat. parāre ‘(zu)bereiten, Vorkehrungen treffen, erwerben’. Reparatur f. ‘Ausbesserung, Instandsetzung’ (Anfang 18. Jh.), aus mlat. reparatura ‘Wiederherstellung’, früheres, zum Verb gebildetes Reparierung (17. Jh.) ablösend. Reparation f. (meist Plur.) ‘Kriegsentschädigung, Wiedergutmachungsleistung an den Sieger’. Das Ende des 16. Jhs. aus lat. reparātio (Genitiv reparātiōnis) ‘Wiederherstellung, Erneuerung’ entlehnte Substantiv tritt zunächst in der gleichen Bedeutung wie späteres Reparatur (s. oben) auf, wird aber in der 2. Hälfte des 19. Jhs. von diesem zurückgedrängt. Die heutige Bedeutung entsteht etwa 1920, dem Gebrauch von frz. réparations (Plur.) folgend. Verb und Substantive beziehen sich bis Anfang 18. Jh. vornehmlich auf Instandsetzung und Erneuerung von Festungsanlagen und Kriegsgerät. irreparabel Adj. ‘nicht wiederherstellbar, nicht heilbar, unersetzlich’, Entlehnung (18. Jh.) von gleichbed. frz. irréparable, aus lat. irreparābilis ‘unersetzlich, unwiederbringlich’, zu lat. parāre (s. oben) mit assimiliertem negierenden ↗in- (s. d.). Wohl daraus abgeleitet (trotz frz. réparable und lat. reparābilis) das später bezeugte (20. Jh.) Gegenwort reparabel Adj. ‘ausbesserungsfähig, wiederherstellbar, ersetzbar’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Abfindung · ↗Belohnung · ↗Entschädigung · ↗Nachzahlung · Reparation · ↗Wiedergutmachung
Unterbegriffe
  • Kriegsentschädigungen · Reparationen · Reparationslasten · Reparationsleistungen · Reparationszahlungen · Schadensersatz für Kriegsschäden · Wiedergutmachungsleistungen
Assoziationen
Zitationshilfe
„Reparation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reparation>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reparateur
reparabel
Reorientierung
Reorganisierung
reorganisieren
Reparationsabkommen
Reparationsanspruch
Reparationsausschuß
Reparationsforderung
Reparationsfrage