Reparationsanspruch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRe-pa-ra-ti-ons-an-spruch

Typische Verbindungen
computergeneriert

befriedigen polnisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reparationsanspruch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man also überhaupt etwas tue, dürfe dies nicht in einer Weise geschehen, daß der Weg für weitere Reparationsansprüche geöffnet werde.
Nr. 223: Gespräch Teltschik mit Karski und Sulek vom 19. März 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 26034
Die Fabrik war weitgehend unzerstört geblieben und wurde auch nicht mit übergebührlichen Reparationsansprüchen belegt.
Düffel, John von: Vom Wasser, München: dtv 2006, S. 213
Die Reparationsansprüche mit 150 Millionen Dollar blieben unverändert, ebenso die auf die österreichischen Werte in Jugoslawien.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]
Gleichzeitig aber schloss der Bundeskanzler Reparationsansprüche an die Bundesrepublik aus.
Süddeutsche Zeitung, 15.04.2000
Auch aus diesem Grunde können wir polnischen Ansprüchen, die für uns Reparationsansprüche darstellen würden, nicht entsprechen.
Nr. 206: Vorlage Ueberschaer an Teltschik vom 6. März 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 27436
Zitationshilfe
„Reparationsanspruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reparationsanspruch>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reparationsabkommen
Reparation
Reparateur
reparabel
Reorientierung
Reparationsausschuß
Reparationsforderung
Reparationsfrage
Reparationskommission
Reparationslast