Reparationsforderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Reparationsforderung · Nominativ Plural: Reparationsforderungen · wird meist im Plural verwendet
Aussprache  [ʀepaʀaˈʦi̯oːnsfɔʁdəʀʊŋ]
Worttrennung Re-pa-ra-ti-ons-for-de-rung
Wortzerlegung  Reparation Forderung
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Forderung (eines Siegerlandes) an ein besiegtes Land auf Ersatz von Kriegsschäden in Form von finanziellen oder materiellen Leistungen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: griechische, polnische Reparationsforderungen
als Akkusativobjekt: Reparationsforderungen stellen, prüfen
in Präpositionalgruppe/-objekt: auf Reparationsforderungen verzichten
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Reparationsforderungen aus dem Zweiten Weltkrieg
Beispiele:
Der albanische Botschafter in Belgrad übergab am 1. Juli dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland ein 6‑seitiges Memorandum über Reparationsforderungen für Besatzungsschäden während des II. Weltkrieges und die seither aufgelaufenen Zinsen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1975]]
Polens Medien haben ein hoch emotionales [sic!] Thema gefunden: Reparationsforderungen an Deutschland für Krieg, Besatzung und Terror vor mehr als 70 Jahren. Die Regierung hat das Thema aufgebracht, ein Gutachten des Sejms (Unterhaus) hält das Anliegen für berechtigt. [Die Welt, 14.09.2017]
Auf der Suche nach Geldquellen[…] bringt Griechenland auch wieder Reparationsforderungen an Deutschland ins Spiel. Vizefinanzminister Dimitris Mardas sagte, seine Beamten hätten die Summe von 278,7 Milliarden Euro errechnet. [Die Welt, 08.04.2015]
Mit 30 Millarden DM war die Bundesrepublik Anfang der 1950er Jahre im Ausland verschuldet. Rund die Hälfte davon ging auf Kredite zur Bedienung umgeschuldeter Reparationsforderungen des Versailler Vertrags nach dem ersten Weltkrieg zurück. [Der Spiegel, 07.02.2008 (online)]
In der Schlußerklärung der Konferenz wird eine Reparationsforderung [des Iran an den Irak] in Höhe von 350 Mrd. $ gestellt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]]
Die zu demontierenden Fabriken sollen auf alle Mächte, »die Reparationsforderungen haben«, aufgeteilt werden. [Neues Deutschland, 17.10.1947]
2.
seltener Forderung auf Ersatz eines durch Enteignung o. Ä. erlittenen Schadens
Beispiele:
Amerikanischen Reparationsforderungen von 7 Milliarden Dollar für Enteignungen nach der Revolution 1959 hat Kuba solche über 116 Milliarden für die Folgen des Wirtschaftsembargos entgegengestellt. [Neue Zürcher Zeitung, 15.04.2015]
Zweitens sind Reparationsforderungen (um nichts anderes handelt es sich bei den Ansprüchen, die Georg Friedrich [als Chef des Hauses Hohenzollern] offensichtlich stellt) stets ein äußerst zweischneidiges Schwert. [Die Welt, 15.07.2019]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Reparationsforderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reparationsforderung‹.

Zitationshilfe
„Reparationsforderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reparationsforderung>, abgerufen am 25.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reparationsausschuss
Reparationsanspruch
Reparationsabkommen
Reparation
Reparateur
Reparationsfrage
Reparationskommission
Reparationslast
Reparationsleistung
Reparationslieferung