Reportage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Reportage · Nominativ Plural: Reportagen
Aussprache 
Worttrennung Re-por-ta-ge
Wortbildung  mit ›Reportage‹ als Erstglied: reportagehaft  ·  mit ›Reportage‹ als Letztglied: Bildreportage · Fernsehreportage · Filmreportage · Fotoreportage · Funkreportage · Kurzreportage · Live-Reportage · Livereportage · Rundfunkreportage · Sportreportage
Herkunft aus gleichbedeutend reportagefrz
eWDG

Bedeutung

lebendige, anschauliche Schilderung für Presse, Funk oder Film, Tatsachenbericht
Beispiele:
eine Reportage sprechen
man ließ ihn Reportagen schreiben über einen neuen Zahnbohrer, über Zwillingsforschung, über die Restaurationsarbeiten am Stephansdom [ Bachm.Dreißigstes Jahr21]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Reporter · Reportage
Reporter m. ‘Berichterstatter’, Übernahme (1. Hälfte 19. Jh.) von engl. reporter, zunächst (engl. Gebrauch entsprechend) für den ‘Protokollführer, Stenographen englischer Parlamentssitzungen’, bald auch im allgemeineren Sinne ‘Nachrichtenüberbringer, Zeitungsberichterstatter’. Das engl. Substantiv ist entlehnt aus mfrz. repourteur ‘wer einen Bericht abfaßt bzw. liefert’, daher auch ‘Hinterbringer, Denunziant’, einer Bildung zu afrz. mfrz. reporter ‘zurückbringen, (einen Bericht) erstatten, vortragen’, das aus lat. reportāre ‘zurücktragen, -bringen’ (vgl. lat. portāre ‘tragen’) hervorgegangen ist. Reportage f. ‘journalistischer Bericht’, Übernahme (Ende 19. Jh.) von frz. reportage m., einer Ableitung von ebenfalls aus dem Engl. stammendem frz. reporter ‘Berichterstatter’ (s. oben).

Thesaurus

Typische Verbindungen zu ›Reportage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reportage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Reportage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da hätte auch die Chance zu einer unvergesslichen Reportage bestanden.
Der Tagesspiegel, 19.05.2002
Wie kommt man auf die Idee, eine CD mit Reportagen zu produzieren?
Süddeutsche Zeitung, 27.06.1998
Dann aber kam die Reportage bei uns heraus, in meiner Übersetzung.
Biller, Maxim: Harlem Holocaust. In: ders., Wenn ich einmal reich und tot bin, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1990, S. 126
Die gewaltigen Reportagen auf der dritten Seite sind meistens von ihm.
Lebert, Benjamin: Crazy, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1999 [1999], S. 67
So wird sie in ihrer vollendetsten gegenwärtigen Form als Reportage angesprochen werden müssen - als ein Tatsachenbericht.
Croy, Otto: Fotomontage, Düsseldorf: Knapp 1952 [1937], S. 381
Zitationshilfe
„Reportage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reportage>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Report
reponieren
Replum
Replizierung
replizieren
reportagehaft
Reporter
Reporterfrage
Reposition
Repositorium