Reproduktionsrate, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Reproduktionsrate · Nominativ Plural: Reproduktionsraten
Aussprache [ʀepʀodʊkˈʦi̯oːnsˌʀaːtə]
Worttrennung Re-pro-duk-ti-ons-ra-te
Wortzerlegung ReproduktionRate
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Biologie Anzahl der in einem bestimmten Zeitraum produzierten Nachkommen eines Individuums
Beispiele:
Da Schimpansen – wie der Mensch – sehr viel Zeit und Energie in ihren Nachwuchs steckten, sei ihre Reproduktionsrate niedrig, schreiben die Forscher. [Der Standard, 15.10.2008]
An der Bloomberg School of Public Health in Baltimore fand man heraus, dass das weibliche Hormon Östrogen die Reproduktionsrate von Influenzaviren verlangsamt, die in Schleimhautzellen der Atemwege eingedrungen sind. [Die Welt, 10.01.2017]
Denn Bakterien können sich dank ihrer hohen Reproduktionsraten extrem schnell an veränderte Umweltbedingungen anpassen – und damit auch an Gifte wie Antibiotika. [Die Welt, 08.06.2015]
Bereits Anfang des Jahres hatte eine Studie eine Korrelation zwischen der Reproduktionsrate von Fliegen und dem Anstieg der Campylobacter‑Infektionen bewiesen. [Der Standard, 08.10.2005]
Aus Sicht des Tollwutvirus sind Füchse eine ideale Spezies, um das Überleben und eine möglichst grosse geographische Ausbreitung zu garantieren: Sie sind mobil, anpassungsfähig, haben eine hohe Reproduktionsrate und ein Sozialverhalten, das dem Erreger wie auf den Leib geschnitten ist. [Neue Zürcher Zeitung, 11.07.2001]
2.
Soziologie, Statistik in der Demografie (2)   (über eine Gruppe, z. B. die Bevölkerung eines Landes, gemittelte) durchschnittliche Anzahl der Nachkommen, die eine Person gebiert   Die Reproduktionsrate wird als Kennwert verwendet, der eine Prognose über die Bevölkerungsentwicklung ermöglicht.
Beispiele:
Eine globale Reproduktionsrate mit 1,5 Kindern pro Frau[…] ist die einzige Chance für die Menschen, in zivilisierter Form das nächste Jahrhundert zu erleben. [Süddeutsche Zeitung, 01.12.2016]
Die Reproduktionsrate des Menschen, erklärt die Forscherin, sei verglichen mit der von Mäusen und anderen Tieren, ziemlich unterdurchschnittlich. [Welt am Sonntag, 07.02.2016]
Die allgemeine Reproduktionsrate ist in Armenien mit durchschnittlich 1,64 Kindern pro Frau auf europäisches Niveau gesunken. [Die Zeit, 11.12.2014]
Die für ein stabiles Bevölkerungsniveau notwendige sogenannte natürliche Reproduktionsrate liegt bei mindestens 2,1. [Der Spiegel, 28.12.2012 (online)]
Das Sinken der menschlichen Reproduktionsrate fiel zusammen mit dramatischen sozialen Veränderungen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]]
3.
Medizin in der Epidemiologie   numerischer Wert, der die Anzahl der Individuen (3) angibt, die ein erkranktes Individuum durchschnittlich infiziert
Beispiele:
Für Epidemiologen […] ist der Kampf gegen eine Epidemie, sei es Ebola, Masern oder die Pocken, im Kern das Ringen darum, eine einzige Zahl zu reduzieren: die Reproduktionsrate R. [Süddeutsche Zeitung, 24.09.2014]
Ziel aller Maßnahmen gegen die Coronavirus‑Epidemie ist es, die Reproduktionsrate möglichst unter 1 zu drücken. Denn dann verlangsamt sich die Ausbreitung des Virus. [Das sagt uns die Reproduktionszahl, aufgerufen am 06.05.2020]
Wie Bundeskanzlerin Angela Merkel […] in ihrer Pressekonferenz warnte, kann schon ein leichter Wiederanstieg der Reproduktionsrate von 1 auf 1,1 dafür sorgen, dass das Gesundheitssystem […] an die Grenzen seiner Belastbarkeit käme. [Wann haben wir Corona besiegt?, 29.04.2020, aufgerufen am 06.05.2020]
Tatsächlich ist die sogenannte Reproduktionsrate beim Ebola‑Virus mit einem Wert von etwa zwei nicht besonders hoch. Das heisst, dass ein Infizierter ohne Vorsorgemassnahmen zwei weitere Personen ansteckt. [Neue Zürcher Zeitung, 05.11.2014]
Aus den Daten errechneten die Wissenschaftler eine Reproduktionsrate des Virus von 2,18. [Der Standard, 08.10.2014]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Reproduktionsrate‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reproduktionsrate‹.

Zitationshilfe
„Reproduktionsrate“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reproduktionsrate>, abgerufen am 03.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reproduktionsprozess
Reproduktionsphotographie
Reproduktionsmedizin
Reproduktionskosten
Reproduktionskamera
Reproduktionstechnologie
Reproduktionstheorie
Reproduktionsverfahren
Reproduktionszahl
reproduktiv