Reserve, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Reserve · Nominativ Plural: Reserven
Aussprache
WorttrennungRe-ser-ve
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Reserve‹ als Erstglied: ↗Reserveanker · ↗Reservearmee · ↗Reservebank · ↗Reservebataillon · ↗Reservebehälter · ↗Reservebehältnis · ↗Reservebolzen · ↗Reservedruck · ↗Reservefonds · ↗Reservejahrgang · ↗Reservekanister · ↗Reservekapital · ↗Reservekraft · ↗Reservekragen · ↗Reservelazarett · ↗Reserveleistung · ↗Reserveleutnant · ↗Reservemann · ↗Reservemannschaft · ↗Reserveoffizier · ↗Reserverad · ↗Reservereifen · ↗Reservespieler · ↗Reservestoff · ↗Reservetank · ↗Reserveteil · ↗Reservetruppe · ↗Reservewährung
 ·  mit ›Reserve‹ als Letztglied: ↗Arbeitsreserve · ↗Barreserve · ↗Begabungsreserve · ↗Bewertungsreserve · ↗Brennstoffreserve · ↗Devisenreserve · ↗Energiereserve · ↗Erdgasreserve · ↗Erdölreserve · ↗Goldreserve · ↗Kaderreserve · ↗Kraftreserve · ↗Leistungsreserve · ↗Liquiditätsreserve · ↗Materialreserve · ↗Mindestreserve · ↗Pflichtreserve · ↗Produktionsreserve · ↗Prämienreserve · ↗Rohstoffreserve · ↗Schwankungsreserve · ↗Staatsreserve · ↗Stromreserve · ↗Süßreserve · ↗Wasserreserve · ↗Währungsreserve · ↗Zeitreserve · ↗Ölreserve · ↗Überschussreserve
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
etw., was für den Bedarfs- oder Notfall vorsorglich zurückbehalten, angesammelt wird
2.
a)
Militär Gesamtheit der ausgebildeten, aber nicht aktiven Wehrpflichtigen
b)
Sport (Gesamtheit der) Ersatzspieler, -spielerinnen einer Mannschaft
3.
Verhalten, das auf sichtbare unmittelbare Reaktionen anderen Menschen gegenüber verzichtet; kühles, distanziertes Verhalten, Zurückhaltung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

reservieren · reserviert · Reserviertheit · Reserve · Reservist · Reservat · Reservation · Reservoir
reservieren Vb. ‘aufbewahren, zurücklegen, aufheben, (sich) zurückhalten, (sich etw.) ausbedingen, (ein Recht) vorbehalten’ (1. Hälfte 16. Jh.), entlehnt, wohl unter Einfluß von gleichbed. frz. réserver (afrz. reserver ‘vorbehalten, aufsparen’), aus lat. reservāre ‘aufsparen, aufbewahren, vorbehalten’ (vgl. lat. servāre ‘erretten, erhalten, unversehrt bewahren, in acht nehmen, achtgeben’, s. ↗konservieren). Seit Mitte des 19. Jhs. auch ‘(einen Platz) freihalten, vormerken (lassen)’. Dazu reserviert Part.adj. ‘zurückhaltend, kühl, abweisend, verschlossen’ (2. Hälfte 19. Jh., nach mfrz. frz. réservé ‘zurückhaltend, bedächtig’), ‘vorbestellt, freigehalten’ (um 1900) und Reserviertheit f. ‘kühles, zurückhaltendes Benehmen’ (2. Hälfte 19. Jh.). Reserve f. ‘Ersatztruppe, Nachschub, zum Kampf einsatzbereite, noch zurückgehaltene Streitkräfte’ (Anfang 17. Jh.), danach ‘Gesamtheit der ausgebildeten, aber nicht aktiv dienenden Soldaten’ (2. Hälfte 19. Jh.), ‘Ersatz, Vorrat, Aushilfe’ (Anfang 19. Jh.; vgl. eiserne Reserve), ‘Vorbehalt, Zurückhaltung, Verschlossenheit, Kühle’ (Mitte 19. Jh.), Übernahme von gleichbed. mfrz. frz. réserve. Reservist m. ‘der Reserve angehörender Wehrpflichtiger’ (2. Hälfte 19. Jh.), frz. réserviste. Reservat n. ‘Sonderrecht bzw. Vorbehalt eines Rechts bei der Aufteilung von Befugnissen’ (Anfang 16. Jh.), ‘Schutz- und Wohngebiet für (vertriebene) Minderheiten’ und ‘Naturschutzgebiet’ (Anfang 20. Jh.), aus lat. reservātum ‘das Zurückbehaltene’, dem substantivierten Neutr. des Part. Perf. von lat. reservāre; bis ins 18. Jh. auch in der lat. Pluralform Reservata. Reservation f. ‘zwangsweise auf Reservate beschränkter Lebensraum der Ureinwohner’ (Anfang 20. Jh., entsprechend amerik.-engl. reservation), ‘Aufbewahrung, Freihaltung’ (19. Jh.), zuvor als juristischer Terminus ‘(innerer) Vorbehalt’ (18. Jh., vereinzelt schon Anfang 16. Jh.), entlehnt aus spätlat. reservātio (Genitiv reservātiōnis) ‘Erhaltung, Bewahrung, Verwahrung, Vorbehalt’. Reservoir n. ‘Sammelbecken, Wasserspeicher, Vorrat(sbehälter)’ (Anfang 18. Jh.), mfrz. frz. réservoir; dann auch (Anfang 20. Jh.) ‘(unerschöpflicher) Vorrat, Reservebestand, Nachwuchs(kräfte)’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Lager · ↗Repositorium · Reserve · ↗Reservoir · ↗Rücklage · ↗Speicher · ↗Vorrat
Assoziationen
  • Stärke  ●  ↗Amylum  lat.
  • Glycogen · Leberstärke · tierische Stärke  ●  ↗Glykogen  fachspr.
Synonymgruppe
Auswechselspieler · ↗Ersatzmann · Reserve · ↗Reservist · Zweitbesetzung  ●  zweite Garnitur  abwertend · aus der zweiten Reihe  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(finanzielle) Reserve · ↗Ersparnis(se) · Erspartes · ↗Rücklage(n) · Zurückgelegtes · gespartes Geld · zusammengespartes Geld  ●  ↗Notgroschen  fig. · ↗Spargroschen  fig.
Assoziationen
Ökonomie
Synonymgruppe
Fonds · ↗Geldbestand · ↗Geldmittel · ↗Geldvorrat · Reserve · Vermögensreserve
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufdeckung Auflösung Chairman Hauptmann Hebung Leutnant Mobilisierung Notenbank Oberleutnant Oberstleutnant Offenmarktausschuß US-Notenbank aufbrauchen aufdecken auflösen aufzehren ausschöpfen beträchtlich eisern erschöpfen finanziell liquid locken mobilisieren nachgewiesen still strategisch verfügen versteuert vorhanden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reserve‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Andernfalls ist 2018 hier zu Lande trotz der noch vorhandenen beträchtlichen Reserven Schluss.
Die Zeit, 06.02.2012 (online)
Bei immerhin 19 Mineralien zählt das Land zu den fünf Ländern mit den größten Reserven.
Der Spiegel, 03.03.1986
Oder hast Du noch etwas dabei gehabt, so in stiller Reserve?
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 29.04.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Um so mehr Reserven bleiben ihm für die großen Höhen.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 214
Die Praxis hat bei den stillen Reserven, soweit sie gelegentlich durch das Gesetz herbeigeführt werden, nicht halt gemacht.
Rieger, Wilhelm: Einführung in die Privatwirtschaftslehre, Erlangen: Palm & Enke 1964 [1928], S. 304
Zitationshilfe
„Reserve“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reserve>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reservation
Reservatfall
Reservat
Reservage
Reserpin
Reserveanker
Reservearmee
Reservebank
Reservebataillon
Reservebehälter