Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Resonanzraum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Resonanzraum(e)s · Nominativ Plural: Resonanzräume
Worttrennung Re-so-nanz-raum
Wortzerlegung Resonanz Raum
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Physik die Resonanz verstärkender Hohlraum

Typische Verbindungen zu ›Resonanzraum‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Resonanzraum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Resonanzraum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gibt es so etwas wie einen gemeinsamen europäischen Resonanzraum, eine genuin europäische Literatur? [Die Zeit, 01.08.2012, Nr. 30]
Genauso bleibt aber das Spiel mit der realitätsverändernden Kraft des Erzählens auf einen westlich‑liberalen Resonanzraum beschränkt. [Die Zeit, 12.01.2006, Nr. 03]
Die Kunst war ebenso sehr auf den europäischen Resonanzraum angewiesen wie die Wissenschaft. [Die Zeit, 23.06.2005, Nr. 26]
Kirchen sind besondere Resonanzräume, nicht nur für das Wort, auch für Töne. [Die Welt, 14.11.2005]
Man könnte auch meinen, dass die Freude über eine Befreiung gerade hier einen Resonanzraum finden müsste. [Die Zeit, 28.04.2003, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Resonanzraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Resonanzraum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Resonanzkörper
Resonanzfrequenz
Resonanzboden
Resonanz
Resolvente
Resonanzsaite
Resonator
Resopal
Resorcin
Resorption