Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ressortchefin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ressortchefin · Nominativ Plural: Ressortchefinnen
Aussprache [ʀɛˈsoːɐ̯ʃɛfɪn]
Worttrennung Res-sort-che-fin
Wortzerlegung Ressort Chefin

Typische Verbindungen zu ›Ressortchefin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ressortchefin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ressortchefin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als zuständige Ressortchefin könnte sie zeigen, ob sie diese Pläne auch durchsetzen kann. [Die Zeit, 09.12.2012 (online)]
Vielmehr habe sie nicht ausgehalten, als schwache Ressortchefin zu gelten. [Süddeutsche Zeitung, 25.02.1998]
Um davon abzulenken, inszeniere sich die Ressortchefin immer wieder als «Staatsschauspielerin». [Die Zeit, 22.11.2012 (online)]
Außerdem wird die neue Ressortchefin für die Höhe der Kindergrundsicherung zuständig sein. [Die Zeit, 14.12.2009, Nr. 50]
Und wie wenig sie für die Gesamtregierung denkt und handelt, wie sehr hingegen vor allem als Ressortchefin. [Süddeutsche Zeitung, 15.02.2000]
Zitationshilfe
„Ressortchefin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ressortchefin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ressortchef
Ressortbesprechung
Ressortabstimmung
Ressort
Ressentiment
Ressortdenken
Ressortleiter
Ressortleiterin
Ressortminister
Ressortverteilung