Ressourcentransfer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ressourcentransfers · Nominativ Plural: Ressourcentransfers
Aussprache
WorttrennungRes-sour-cen-trans-fer

Typische Verbindungen
computergeneriert

Entwicklungsland negativ

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ressourcentransfer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn überhaupt, könnte dies nur mithilfe von gewaltigen Ressourcentransfers aus den wohlhabenderen Ländern gelingen.
Die Zeit, 12.07.2010, Nr. 28
Es entstand ein Defizit, und das mußte durch Ressourcentransfer geschlossen werden.
Die Zeit, 04.06.1993, Nr. 23
Seine Hauptsorge gilt jedoch den fehlenden Stabilisatoren (Ressourcentransfers) in der EU zur Abfederung solcher auch zyklisch bedingter Verwerfungen.
Süddeutsche Zeitung, 07.12.1996
Der Ressourcentransfer entspricht knappen 1,5 Prozent der inländischen Reichtumsproduktion der entwickelten kapitalistischen Welt.
konkret, 1991
Die IDB strebt unter ihrem 1988 ernannten Präsidenten, dem früheren Außenminister Uruguays, Enrique IGLESIAS, eine beträchtliche Erhöhung des Ressourcentransfers in der Region an.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
Zitationshilfe
„Ressourcentransfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ressourcentransfer>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ressourcenschonend
ressourcenorientiert
Ressourcennutzung
Ressourcenmanagement
Ressourcenknappheit
Ressourcenverbrauch
Ressourcenverknappung
Ressourcenverschwendung
Ressourcenverteilung
Rest