Restbestand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Restbestand(e)s · Nominativ Plural: Restbestände
Aussprache
WorttrennungRest-be-stand
WortzerlegungRestBestand
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

gesamter Rest von etwas ehemals vollständig Vorhandenem
Synonym zu Überrest, Rest (1), Rückstand
Beispiele:
Von den knapp 2000 Immobilien, die sich noch im Eigentum der DB (= Deutsche Bahn) befinden, sollen nun bis auf einen Restbestand von 612 alle anderen abgegeben werden. [Süddeutsche Zeitung, 20.12.2004]
Das Klima verändert sich, und der Mensch trägt dazu bei. Darum ist es richtig, erneuerbare Energien zu fördern und fossile Brennstoffe zu schonen – und sei es nur, um die gering gewordenen Restbestände für künftige Generationen aufzusparen. [Die Welt, 10.04.2019]
Das Amt des Bundespräsidenten, so sehen es Verfassungshistoriker, ist ja ohnehin ein Restbestand der alten reichsdeutschen monarchistischen Idee. [Der Spiegel, 18.02.2012, Nr. 8]
Eine um 1830 einsetzende Ausrottungsjagd und eingeengte Lebensräume hatten den größten aller Nachtgreife [den Uhu] bis auf winzige Restbestände aus Mitteleuropa verschwinden lassen. [Der Spiegel, 04.07.1994, Nr. 27]
Während seiner Bettlägrigkeit hatte er [Hans Castorp] an dem mitgebrachten Vorrat [von Zigarren] von zweihundert Stück gespart; Restbestände davon waren noch vorhanden. [Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998, S. 321. Zitiert nach: Mann, Thomas: Der Zauberberg, Berlin: S. Fischer 1924.]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein verbleibender, vorhandener Restbestand
als Akkusativobjekt: den Restbestand verkaufen
mit Genitivattribut: der Restbestand der Tradition, Ideologie; der Restbestand der Währung

Thesaurus

Synonymgruppe
Hinterlassenschaft · ↗Relikt · ↗Reliquie · ↗Residuum · Rest · Restbestand · ↗Rudiment · ↗Rückstand · ↗Überbleibsel · ↗Überrest  ●  ↗Spreu  fig.

Typische Verbindungen zu ›Restbestand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bibliothek D-Mark Denken Ideologie Kollektion Moral Sammlung Ware Währung aufbrauchen aufkaufen beseitigen beträchtlich bewahren existieren gewiss ideologisch kläglich kümmerlich lagern verbleibend verbrauchen verkaufen vernichten verramschen versteigern verwalten veräußern vorhanden übrigbleiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Restbestand‹.

Zitationshilfe
„Restbestand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Restbestand>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Restaurierungsarbeit
Restaurierung
restaurieren
restaurierbar
Restaurator
Restbetrag
Restbuchwert
Restchen
Restebuchhandel
Resteessen