Retirade, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungRe-ti-ra-de (computergeneriert)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Tirade · Retirade · retirieren
Tirade f. ‘längere ununterbrochene Folge von Sätzen, Versen, zusammenhängende Passage’ (besonders in der Theatersprache), geringschätzig ‘weitschweifiger Wort-, Redeschwall’, Übernahme (Mitte 18. Jh.) von gleichbed. frz. tirade, mfrz. ‘länger anhaltende ziehende Bewegung, fortdauernde Handlung’, einer Bildung mit dem Suffix -ade (nach dem Muster von ital. tirata ‘das Ziehen, Zug, Tirade’?) zu afrz. frz. tirer ‘ziehen’. Die Herkunft des Verbs ist umstritten. FEW 6, 1, 397 ff. sieht in afrz. tir(i)er ‘ziehen, zerren’ eine Kürzung aus afrz. martir(i)er ‘martern’ im Hinblick auf die Streckfolter (s. ↗Marter). Vgl. Haß-, Schimpf-, Hetztirade. Retirade f. ‘fluchtartiger militärischer Rückzug, Zufluchtsort, Verschanzung’, anfangs Retirada, bald abgelöst von Retirade, Entlehnungen (17. Jh.) von gleichbed. span. retirada, dann von frz. retirade, gebildet zu span. retirarse bzw. frz. (se) retirer ‘(sich) zurückziehen, flüchten, sich in Sicherheit bringen’; zu span. tirar, frz. tirer (s. oben) und ↗re- (s. d.). Seit dem 18. Jh. steht Retirade, dem Frz. folgend, auch für ‘Ort, Zimmer, wohin man sich zurückziehen kann’, verhüllend ‘Toilette’. retirieren Vb. ‘(sich) zurückziehen’, entlehnt (17. Jh.) aus frz. (se) retirer (s. oben).

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Retirade · ↗Rückzug
Synonymgruppe
00 · ↗Abort · ↗Abtritt · ↗Klosett · ↗Latrine · ↗Null-Null · Retirade · ↗Wasserklosett  ●  ↗Pissoir  franz. · ↗Toilette  franz., Hauptform · ↗WC  Abkürzung · ↗Donnerbalken  ugs. · ↗Hütte  ugs. · ↗Kackstuhl  derb · Keramikabteilung  ugs., Modewort · ↗Klo  ugs. · ↗Lokus  ugs. · ↗Orkus  geh. · ↗Pinkelbude  derb · ↗Pissbude  derb · ↗Scheißhaus  derb · ↗Thron  ugs., scherzhaft · To  ugs. · ↗Topf  ugs. · Tö  ugs. · stilles Örtchen  ugs. · wo (selbst) der Kaiser zu Fuß hingeht  ugs., Spruch · ↗Örtchen  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Zurücksetzen des rechten Fußes heißt Retirade, das Vorsetzen Ausfall.
o. A.: F. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 12753
Die Offiziere auf der Halbinsel von Köpenick redeten von Retirade, Echappade, Absentierung des Thronfolgers.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 936
Die Leute müssen also rechts fahren, dasselbe Telefon haben wie du, dieselbe Anordnung der Speisekarte und dieselben Retiraden.
Tucholsky, Kurt: Die Kunst, falsch zu reisen. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1929]
Zitationshilfe
„Retirade“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Retirade>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Retinopathie
Retinol
Retinoblastom
Retinitis
Retina
retirieren
Retorsion
Retorte
Retortenbaby
Retortengrafit