Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Revisor, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Revisors · Nominativ Plural: Revisoren
Aussprache 
Worttrennung Re-vi-sor
Wortbildung  mit ›Revisor‹ als Letztglied: Buchrevisor · Bücherrevisor · Steuerrevisor · Zollrevisor
Herkunft revidieren
eWDG

Bedeutungen

1.
Sachverständiger, der eine Revision vornimmt, Prüfer, besonders im Rechnungswesen
2.
Druckerei erfahrener Korrektor, der für die Überprüfung des letzten Abzuges vor Druckbeginn verantwortlich ist
Beispiel:
der Revisor hatte noch einige Fehler im Druckbogen festgestellt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

revidieren · Revision · Revisor
revidieren Vb. ‘auf seine Richtigkeit durchsehen, überprüfen’ (vor allem im Druckerei-, Verlagswesen), entlehnt (2. Hälfte 16. Jh.) aus lat. revidēre (revīsum) ‘wieder hinsehen, nochmals ansehen’, mlat. ‘in Augenschein nehmen, untersuchen, prüfen’ (vgl. lat. vidēre ‘sehen’). Seit Ende des 18. Jhs. auch ‘(politische Meinungen, Programme, Verfassungen, Gesetze) ändern, berichtigen’. – Revision f. ‘(neuerliche) Überprüfung, Untersuchung, Kontrolle, Durchsicht, Überarbeitung’ (2. Hälfte 16. Jh.), (juristisch) Rechtsmittel, mit dem die Überprüfung eines gerichtlichen Endurteils begehrt wird, ‘Berufung’ (1. Hälfte 18. Jh.), ‘Änderung nach eingehender Überprüfung, Berichtigung’, besonders von politischen Meinungen, Programmen, Verfassungen (2. Hälfte 18. Jh.), aus spätlat. revīsio (Genitiv revīsiōnis) ‘Durchsicht, Überprüfung, Korrektur’. Revision einlegen ‘Wiederaufnahme eines Rechtsverfahrens beantragen’ (1. Hälfte 20. Jh.). Revisor m. ‘Prüfungssachverständiger, Wirtschaftsprüfer’, latinisierende Bildung (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Kassenprüfer  ●  Revisor schweiz.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Revisor‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Revisor‹.

Verwendungsbeispiele für ›Revisor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über den Preis für den lettischen »Revisor« freuten wir uns alle drei. [Süddeutsche Zeitung, 20.08.2003]
Das gilt vor allem für den Komplex Kosten, den Rühes Revisoren gern näher unter die Lupe nehmen möchten. [Die Zeit, 16.04.1993, Nr. 16]
Die Fragen der Revisoren kommen öfter, seit das Geschäft in Japan schwieriger geworden ist. [Der Spiegel, 03.08.1987]
Sein Revisor Walter etwa trägt wohl größere Schuld als er. [Die Zeit, 29.09.2008, Nr. 39]
Neben seiner kompositorischen Tätigkeit trat D. auch als Pianist und Dirigent sowie als Bearbeiter und Revisor von Werken verschiedener Komponisten hervor. [o. A.: D. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 22150]
Zitationshilfe
„Revisor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Revisor>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Revisionsverhandlung
Revisionsverfahren
Revisionsurteil
Revisionsstelle
Revisionsrichter
Revitalisierung
Revival
Revokation
Revoke
Revolte

Worthäufigkeit

selten häufig

Wortverlaufskurve

Wortverlaufskurve 1600−1999
Wortverlaufskurve ab 1946

Geografische Verteilung

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Verteilung über Areale

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Weitere Wörterbücher

Belege in Korpora

Referenzkorpora

Metakorpora

Zeitungskorpora

Webkorpora

Spezialkorpora