Revolverkugel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Revolverkugel · Nominativ Plural: Revolverkugeln
Aussprache  [ʀeˈvɔlvɐˌkuːgl̩]
Worttrennung Re-vol-ver-ku-gel
Wortzerlegung RevolverKugel
eWDG, 1974 und ZDL, 2020

Bedeutung

Geschoss, das aus einem Revolver (oder einer anderen Faustfeuerwaffe) abgefeuert wird
Beispiele:
aus der Wunde wurde eine Revolverkugel entferntQuelle: WDG, 1974
Eine Revolverkugel in den Kopf verletzt den 65‑jährigen […]Politiker tödlich. [Die Welt, 29.11.2019]
Paulines Verbrechen nimmt einen winzigen Moment in ihrem Leben ein, die Zeit, um drei Revolverkugeln zu verschiessen, kaum eine Minute. [Neue Zürcher Zeitung, 14.03.2017]
Es sieht aus wie im Gangsterfilm – getroffen von der Revolverkugel, geht das Opfer zu Boden. [Welt am Sonntag, 30.01.2011]
Abends schoß sich der 33 Jahre alte Maler Hermann R. in seiner Wohnung in der Nostizstraße zwei Revolverkugeln in die rechte Schläfe, so daß der Tod auf der Stelle eintrat. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1909]
metonymisch Ein Agent brach in einem niederländischen Luxushotel im Suff zusammen. Ein weiterer wurde in Iowa betrunken am Steuer erwischt. Ein dritter ließ nach einer Liebesnacht in Washington eine Revolverkugel auf dem Nachttisch liegen. [Der Spiegel, 01.10.2014 (online)]

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Zitationshilfe
„Revolverkugel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Revolverkugel>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Revolverkopf
Revolverheld
Revolvergewehr
Revolverdreher
Revolverdrehbank
Revolverlauf
Revolverpresse
Revolverschnauze
Revolverschuss
Revolvertasche