Rezitator, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rezitators · Nominativ Plural: Rezitatoren
Aussprache 
Worttrennung Re-zi-ta-tor
Wortbildung  mit ›Rezitator‹ als Erstglied: ↗rezitatorisch
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

jmd., der rezitiert, Vortragskünstler, Sprechkünstler
Beispiel:
ein bekannter, hervorragender Rezitator

Typische Verbindungen zu ›Rezitator‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rezitator‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rezitator‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jüngere Rezitatoren hingegen trauen sich eigentümlicherweise gar nicht heran an das umfangreiche Werk.
Die Zeit, 27.10.2005, Nr. 44
Nur die qualifizierten Rezitatoren machen neben dieser Version und Tradition noch von den anderen legitimen Traditionen Gebrauch.
Khoury, Adel Theodor: Koran. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 791
Er ist als Rezitator gefragt, malt und hat mehrere musikgeschichtliche Bücher veröffentlicht.
Der Tagesspiegel, 21.08.2001
Borns ist ein guter, auf intime Wirkung eingestellter Rezitator und zeigte in eigenen Dichtungen, die ab und zu expressionistisch tun, Empfindung und Haltung.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 09.03.1921
Viel Begeisterung hat der Krieg für den Rezitator Wüllner übriggelassen.
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1916]
Zitationshilfe
„Rezitator“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rezitator>, abgerufen am 26.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rezitativisch
Rezitativ
Rezitationsabend
Rezitation
Reziprozität
rezitatorisch
rezitieren
Rezyklat
rezyklieren
RFID