Rhodium, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Rhodiums · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungRho-di-um (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
eWDG, 1974

Bedeutung

Chemie silberweißes, dehnbares, hartes Platinmetall, das Säuren gegenüber sehr beständig ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Iridium Metall Palladium Platin Ruthenium

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rhodium‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis 2020 sollen nach Schätzungen von Rhodium bis zu eine Billion Dollar aus China in Werke und Unternehmen im Ausland fließen.
Die Zeit, 12.03.2012, Nr. 11
Rhodium gehört zwar zu den teuren Platin-Metallen, wird aber während der Reaktion praktisch nicht verbraucht.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2001
Dirigiert wird das Molekül durch große organische Moleküle, die an Metalle wie Rhodium oder Ruthenium gebunden sind.
Der Tagesspiegel, 12.08.2003
Die Brennpunkteinstellung, die Bestrahlungsdauer und die Wahl der geeigneten Energiequelle (Molybdän oder Rhodium) erfolgen automatisch.
Die Zeit, 24.04.1992, Nr. 18
Der IPA erwartet daher eine Stabilisierung des Preises für Platin und die verwandten Edelmetalle der Gruppe (Palladium, Rhodium, Ruthenium und Iridium).
Die Welt, 06.09.2004
Zitationshilfe
„Rhodium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rhodium>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rhodeländer
Rhodanzahl
Rhodan
Rhodamine
Rho
Rhododendron
Rhododendronstrauch
Rhodonit
Rhodopsin
rhombisch