Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Richtfunk, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Richtfunks · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Richt-funk
Wortzerlegung richten1 Funk1
Wortbildung  mit ›Richtfunk‹ als Erstglied: Richtfunkantenne · Richtfunkstrecke · Richtfunkverbindung
eWDG

Bedeutung

im Fernsprechverkehr, beim Fernsehen und in anderen Nachrichteneinrichtungen verwendete, aus Sendestation und Empfangsstation und dazwischenliegenden Relaisstationen bestehende Funkverbindung, bei der stark gebündelte elektromagnetische Wellen in eine bestimmte Richtung ausgesendet werden
Beispiel:
Im Frühjahr 1964 begannen die Stationen der INTERVISION über Richtfunk mit einem Aktualitätenaustausch [ Urania1964]

Verwendungsbeispiele für ›Richtfunk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Hilfe von Richtfunk und infrarotem Licht könnten Daten schnell und kostengünstig weitergeleitet werden. [Die Welt, 15.09.1999]
Allerdings muss man sich für solche WLAN‑Features noch etwas gedulden, vor 2005 dürften Geräte kaum mit dieser Art Richtfunk aufwarten. [C’t, 2001, Nr. 26]
Zudem hat er die internationale Expansion des Bereichs Richtfunk geleitet. [Süddeutsche Zeitung, 26.03.2001]
Für die Übertragung könnte dabei neben dem klassischen Telefonanschluss auch Richtfunk in Frage kommen. [Die Welt, 02.03.2000]
Die Preise würden im Ortsnetzbereich weiter fallen; außerdem gebe es attraktive Alternativen wie Richtfunk. [Die Welt, 24.02.2000]
Zitationshilfe
„Richtfunk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Richtfunk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Richtfestbaum
Richtfest
Richterwahlausschuss
Richtertum
Richtertisch
Richtfunkantenne
Richtfunkstrecke
Richtfunkverbindung
Richtgeschwindigkeit
Richtgröße