Richtgeschwindigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Richtgeschwindigkeit · Nominativ Plural: Richtgeschwindigkeiten
Aussprache 
Worttrennung Richt-ge-schwin-dig-keit
Wortzerlegung  richten1 Geschwindigkeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in der Bundesrepublik Deutschland   für den Kraftfahrzeugverkehr besonders auf Autobahnen empfohlene (Höchst-)‍Geschwindigkeit

Typische Verbindungen zu ›Richtgeschwindigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Richtgeschwindigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Richtgeschwindigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotzdem wurde Ende 1978 Tempo 130 nur als Richtgeschwindigkeit vorgeschrieben.
Die Zeit, 13.09.1991, Nr. 38
Nun hält sich sicher die Mehrheit der deutschen Autofahrer an die empfohlene Richtgeschwindigkeit.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.2004
Die Tempo-Limit-Schilder werden abgebaut, jetzt gilt die "empfohlene Richtgeschwindigkeit 130".
Bild, 13.04.1999
Über der unverbindlichen Richtgeschwindigkeit von 130 Stundenkilometern lagen indes nur wenige.
Die Zeit, 15.11.1985, Nr. 47
Verstöße wären dann eine Ordnungswidrigkeit, aus der Richtgeschwindigkeit wäre dann endgültig eine Pflichtgeschwindigkeit geworden.
o. A. [pra]: Richtgeschwindigkeit. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Zitationshilfe
„Richtgeschwindigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Richtgeschwindigkeit>, abgerufen am 26.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Richtfunkverbindung
Richtfunkantenne
Richtfunk
Richtfestbaum
Richtfest
Richtgröße
richtig
richtig gehend
richtig machen
richtig stellen