Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Richtungsstabilität

Worttrennung Rich-tungs-sta-bi-li-tät
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

richtungsstabile Beschaffenheit

Typische Verbindungen zu ›Richtungsstabilität‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Richtungsstabilität‹.

Verwendungsbeispiele für ›Richtungsstabilität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz des kurzen Radstandes hat das Auto eine überraschende Richtungsstabilität. [Die Zeit, 25.07.1969, Nr. 30]
Für mehr Richtungsstabilität wäre ein direkterer Einfluss auf die Räder dringend notwendig. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2002]
Der längere Radstand sorgt für mehr Platz im Fond und für eine ordentliche Richtungsstabilität. [Süddeutsche Zeitung, 20.02.2002]
Die starke Seitenneigung in Kurven bringt Überraschungen wie seitliches Ausbrechen, mangelnde Richtungsstabilität oder Abheben von mindestens einem Rad mit sich. [Die Welt, 07.04.2003]
Hier geht es nicht nur um pures Tempo, sondern auch um Richtungsstabilität und gute Bremsen. [Süddeutsche Zeitung, 14.06.2003]
Zitationshilfe
„Richtungsstabilität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Richtungsstabilit%C3%A4t>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Richtungssinn
Richtungspfeil
Richtungslosigkeit
Richtungskampf
Richtungsgewerkschaft
Richtungsstreit
Richtungsverkehr
Richtungswahl
Richtungswechsel
Richtungszeichen