Richtungsverkehr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungRich-tungs-ver-kehr (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

nur in einer bestimmten Richtung fließender Verkehr
Beispiel:
der kreuzungsfreie Richtungsverkehr auf zwei voneinander getrennten Fahrbahnen, mit Hilfe von Einbahnstraßen ermöglicht höhere Geschwindigkeiten auch im Stadtverkehr

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ausdehnung des wechselseitigen Richtungsverkehrs auf den Grindelhof bedeutet einen Kompromiss.
Die Welt, 14.10.2002
Eine Woche noch herrscht Richtungsverkehr in der wegen des Tiergartentunnelbaus aus ihrem Bett geholten Spree.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.1998
Sie sind frei von höhengleichen Kreuzungen, mit besonderen Anschlussstellen ausgestattet und verfügen über getrennte Fahrbahnen für den Richtungsverkehr.
Süddeutsche Zeitung, 15.01.2004
Zitationshilfe
„Richtungsverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Richtungsverkehr>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Richtungsstreit
Richtungsstabilität
richtungsstabil
Richtungssinn
Richtungspfeil
Richtungswahl
Richtungswechsel
richtungsweisend
Richtungszeichen
richtungweisend