Riesenappetit, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRie-sen-ap-pe-tit
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fast alle denken nicht daran und bekommen dann auf der Fahrt einen Riesenappetit auf Käse.
Süddeutsche Zeitung, 02.08.2003
Hockey-Olympiasieger Christian "Büdi" Blunck kam völlig erschöpft ins Ziel und verputzte mit Riesenappetit erst einmal einen Fladen Streuselkuchen.
Die Welt, 05.08.2002
Zitationshilfe
„Riesenappetit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Riesenappetit>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Riesenapparat
Riesenanstrengung
riesen-
riesen
Rieselwiese
Riesenarbeit
Riesenaufgebot
Riesenausmaß
Riesenbaby
Riesenbalgerei