Riesenproblem, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Riesenproblems · Nominativ Plural: Riesenprobleme
Worttrennung Rie-sen-pro-blem · Rie-sen-prob-lem

Typische Verbindungen zu ›Riesenproblem‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Riesenproblem‹.

Verwendungsbeispiele für ›Riesenproblem‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn irgendwo in unserem mehrstufigen System ein Fehler auftritt, haben wir nicht gleich ein Riesenproblem.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.2002
Aber als die ganze Gründung schon auf dem besten Weg schien, tauchten plötzlich "Riesenprobleme" auf.
Die Welt, 08.07.2000
Wenn es zu keiner Lösung kommt, wäre dies ein Riesenproblem für die Koalition.
Bild, 05.07.1999
Ja, theoretisch kann jederzeit etwas passieren, das ist ein Riesenproblem.
Der Spiegel, 15.02.1993
Europäisches Gehirn und afrikanische Muskelkraft werden für alle Zeiten angespannt werden müssen, wenn das Riesenproblem gelingen soll, den schwarzen Erdteil für die Zivilisation zu erschliessen.
Peters, Carl: Im Goldland des Altertums, München: Lehmann 1902, S. 316
Zitationshilfe
„Riesenproblem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Riesenproblem>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Riesenportion
Riesenplakat
Riesenmolekül
Riesenmaul
Riesenloch
Riesenprofit
Riesenrad
Riesenreich
Riesenrindvieh
Riesenross