Riesin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Riesin · Nominativ Plural: Riesinnen
Aussprache 
Worttrennung Rie-sin
Wortzerlegung  Riese -in1

Typische Verbindungen zu ›Riesin‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Riesin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Riesin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch sobald sie ihre Laufschuhe an hat, ist sie eine Riesin!
Bild, 21.04.2006
Die perfekte Weiße Riesin ist sie nicht, dafür hat Elvira andere Qualitäten.
Bild, 07.11.2002
Tatsächlich aber ist die grazile Dame, die mir die Tür öffnet, eine Riesin.
Die Zeit, 17.02.2000, Nr. 8
Sie stampft, trampelt, tritt und wütet wie eine Riesin im Zwergenland.
Die Zeit, 30.03.1990, Nr. 14
Sie trug Schuhe mit hohen Absätzen, die sie zu einer Riesin machten, dazu eine enge schwarze Lederhose und eine schwarze Lederjacke mit silbernen Knöpfen.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 364
Zitationshilfe
„Riesin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Riesin>, abgerufen am 19.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
riesig
Riesenzirkus
Riesenzelle
Riesenwuchs
Riesenwelle
riesisch
Rieslaner
Riesling
Riester
Riester-Rente