Riffel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Riffel · Nominativ Plural: Riffeln
Aussprache 
Worttrennung Rif-fel (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Riffel‹ als Erstglied: ↗Riffelblech · ↗Riffelglas · ↗Riffelkamm · ↗Riffelmaschine
 ·  mit ›Riffel‹ als Letztglied: ↗Flachsriffel
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
rillenförmige Vertiefung, rippenförmige Erhöhung auf der Oberfläche eines meist festen Materials
Beispiel:
Riffeln machen die Fensterscheibe nahezu undurchsichtig
2.
Landwirtschaft Kamm, mit dem die Samenkapseln aus dem Flachs herausgekämmt werden, Flachsriffel, Riffelkamm
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Riffel · riffeln
Riffel f. ‘Flachskamm, Riffelmaschine’, ahd. riffila ‘Säge, Rechen’ (10. Jh.), frühnhd. rifel, riffel ‘Flachskamm’, mnd. rēpel, nl. repel, engl. ripple sind als Labialerweiterungen mit unerweitertem ↗Rain (s. d.) an die dort genannte Wurzel ie. *rei- ‘ritzen, reißen, schneiden’ (wozu auch ↗Reihe, ↗Riege, s. d.) anzuschließen (s. auch ↗reffen). Vom Substantiv abgeleitet riffeln Vb. ‘durch den Flachskamm ziehen, durchhecheln’ (um die Samenkapseln von den Halmen zu entfernen), ahd. riffilōn ‘ausbessern, sägen’ (10. Jh.), mhd. rifelen, riffeln ‘durchkämmen, -hecheln’, mnd. mnl. rēpelen, engl. to ripple.

Verwendungsbeispiele für ›Riffel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darauf wird der Samen nach einigen Tagen in Tonnen ausgeklopft, hier und da auch durch Riffeln unmittelbar nach der Ernte gewonnen.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 252
Mit der Zeit entstehen Unebenheiten auf den Schienen, so genannte Riffel, und das ist ziemlich laut.
Süddeutsche Zeitung, 09.10.2002
Durch starke Beanspruchung sind auf den Schienen vom menschlichen Auge kaum wahrnehmbare Riffel entstanden, die von Zeit zu Zeit glatt geschliffen werden müssen.
Die Welt, 30.07.2001
Die Bundesbahn sucht nach solchen „Riffeln“ mit einem neuen Meßwagen.
Die Zeit, 19.06.1992, Nr. 26
Nach der Entfernung der Samenkapseln vermittels eiserner Kämme (Riffeln) wird der Flachs geröstet.
Die Landfrau, 13.09.1924
Zitationshilfe
„Riffel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Riffel>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Riff
Riesterrente
Riester-Rente
Riester
Riesling
Riffelbeere
Riffelblech
Riffelglas
Riffelkamm
Riffelmaschine