Riffelbeere, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Riffelbeere · Nominativ Plural: Riffelbeeren
Aussprache [ˈʀɪfl̩ˌbeːʀə]
Worttrennung Rif-fel-bee-re
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu Preiselbeere (1)
Beispiele:
Preiselbeeren (lat. Vaccinium vitis idaea), auch Krons‑ oder Riffelbeeren genannt, gehören zur Familie der Heidekrautgewächse (Erikazeen). Sie haben ein helles, knackig‑festes Fruchfleisch und einen frischen, fruchtig‑herben Geschmack. [Flemmer, Andrea: Blasenprobleme natürlich behandeln. [o. O.]: Schlütersche 2015]
Die Preiselbeere (Vaccinium vitis-idaea), auch Preißelbeere, Kronsbeere, Granten, Moosbeere, Riffelbeere oder Grestling genannt, ist eine Pflanze aus der Gattung der Heidelbeeren. [Preiselbeeren, 07.12.2009, aufgerufen am 01.09.2020]
Im Volksmund werden Preiselbeeren auch Tutbeeren, Krachbeeren, Fuchsbeeren, Riffelbeeren oder Kronsbeeren genannt. [Preiselbeeren – Cranberry/Cranberries, 01.01.2006, aufgerufen am 01.04.2016]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Riffelbeere“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Riffelbeere>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Riffel
Riff
Riesterrente
Riester-Rente
Riester
Riffelblech
Riffelglas
Riffelkamm
Riffelmaschine
riffeln