Rimesse

WorttrennungRi-mes-se
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Wirtschaft
a)
(akzeptierter) Wechsel, der vom Aussteller als Zahlungsmittel weitergegeben wird
b)
selten Übersendung eines Wechsels
2.
Fechten Rimessa

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man unterscheidet Platzwechsel, die am Ort selbst zahlbar sind, Rimessen, die auf andere inländische Plätze lauten, und Devisen für das Ausland.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 27332
Zitationshilfe
„Rimesse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rimesse>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rimessa
rillig
Rillettes
Rillette
Rillenschiene
Rind
Rindbox
Rinde
Rindenboot
Rindenbrand