Rinderseuche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rinderseuche · Nominativ Plural: Rinderseuchen
WorttrennungRin-der-seu-che
WortzerlegungRindSeuche

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auftreten Ausbreitung Ausbruch Auslöser Ausmerzung Ausrottung Bekämpfung Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung Creutzfeldt-Jakob-Krankheit Eindämmung Erforschung Erkennung Erreger Folgekosten Gesundheitsgefahr Klauenseuche Schutzmaßnahme Schutzvorkehrung Schweinepest Verbreitung ausrotten erkranken grassieren grassierend infizieren tödlich Übertragbarkeit Übertragung Übertragungsweg übertragbar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rinderseuche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der erste bayerische Fall der Rinderseuche wurde vor einem halben Jahr publik.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.2001
Das jüngste mit der Rinderseuche infizierte Tier sei 20 Monate alt gewesen.
Die Welt, 22.11.2000
In Frankreich wurde schon Alarm geschlagen, seitdem wieder Fälle der Rinderseuche aufgetreten sind.
Bild, 08.11.2000
Entgegen den anfänglichen Befürchtungen ist die menschliche Form der Rinderseuche selten geblieben.
Die Zeit, 03.11.2003, Nr. 44
Bei der Rinderseuche ist in der Wissenschaft unbestritten, daß die Krankheitsübertragung durch Verfüttern von Tiermehl erfolgte, das aus Kadavern befallener Schafe gewonnen wurde.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Zitationshilfe
„Rinderseuche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rinderseuche>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rinderschnitzel
Rinderschmorbraten
Rinderschmalz
Rinderschlag
Rinderroulade
Rinderstall
Rindersteak
Rinderstück
Rindersuppe
Rindertalg