Risikomanagement, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Risikomanagements · Nominativ Plural: Risikomanagements · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache
WorttrennungRi-si-ko-ma-nage-ment
WortzerlegungRisikoManagement
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Gesamtheit der Maßnahmen zur Erkennung, Bewertung, Kontrolle und Kommunikation von (vor allem wirtschaftlichen) Risiken
Beispiele:
Die ersten Erfahrungen mit der Prüfung des Risikomanagements, die das »Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich« (KonTraG) seit einem Jahr vorschreibt, haben […] gezeigt, dass es in vielen Betrieben an einer Kultur fehlt, mit Risiken richtig umzugehen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.12.1999]
Fachpersonen und Behördenvertretern dient das neue [Erdbebengefährdungs-]Modell als Grundlage, um Entscheide im Bereich der Erdbebenvorsorge und des Risikomanagements zu treffen. [Neue Zürcher Zeitung, 01.09.2015]
Strenge Kontrollen bei Abfindungen, Strafzahlungen für Zocker: Die Finanzaufsicht BaFin setzt mit ihrem finalen Regelwerk für das Risikomanagement von Geldhäusern ein Zeichen gegen Profitgier. [Spiegel, 14.08.2009 (online)]
Die systematische Analyse bedrohlicher Zwischenfälle ist in vielen Industriezweigen mit großem Gefahrenpotential – etwa der Luft- und Raumfahrt, großen petrochemischen Anlagen und Kernkraftwerken – seit geraumer Zeit selbstverständlich. In der Medizin spielt ein solches Risikomanagement hingegen bislang eine untergeordnete Rolle. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.06.1998]
Eine Art »Risikomanagement, vergleichbar den Organisationsabläufen bei Fluggesellschaften« will Uwe S[…] vom HUK-Verband den Kliniken andienen. [Der Spiegel, 15.09.1997, Nr. 38]
Die konzeptionelle Auffassung der Risikomanagements war in 22 Fällen sichtbar. Am häufigsten handelte es sich dabei um das integrierte Risikomanagement, da die Verknüpfung zum Wertmanagement explizit hergestellt wurde. [Filipiuk, Bogna: Transparenz der Risikoberichterstattung. Wiesbaden:Gabler 2008, S. 206] ungewöhnl. Pl.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein adäquates, ausgefeiltes, effektives, effizientes, funktionierendes, holistisches, konzernweites, professionelles, unzureichendes Risikomanagement
als Akkusativobjekt: ein Risikomanagement betreiben, einführen, verantworten, verbessern
in Präpositionalgruppe/-objekt: Anforderungen an das, Schwächen im, Spezialisten für, ein Vorstand für Risikomanagement
in Koordination: Controlling, Revision, Risikobewertung und Risikomanagement
2.
Abteilung oder Personen, die für das Risikomanagement (1) zuständig sind
Beispiele:
Mit dem Ausbau eines Risikozentrums in Berlin, das alle Mitarbeiter des Risikomanagements (London, New York und Indien) vereinen und mittelfristig 700 Stellen umfassen soll, will die Bank ihre Modelle und Stresstests optimieren. [Neue Zürcher Zeitung, 30.09.2011]
Bei der Bawag (= Bank für Arbeit und Wirtschaft und Österreichische Postsparkasse AG) heißt es auf Anfrage, dass für verschiedene Produkte grundsätzlich Altersgrenzen insofern vorgesehen seien, als speziell eine Neuvergabe oder Verlängerung von Krediten, Überziehungsrahmen und Kreditkarten nicht mehr durch den Kundenbetreuer allein und direkt erfolgen könne. Es könne aber »sehr wohl auf individueller Basis eine Genehmigung durch unser zentrales Risikomanagement erfolgen.« [Der Standard, 14.03.2016]
Laut […] Bericht haben Angestellte des Risikomanagements [von Lehman Brothers], denen ein umfangreiches Instrumentarium und Kontrollsystem zur Verfügung stand, auf die steigenden Risiken mehrfach hingewiesen. Die Warnungen der internen Risiko-Kontrolleure wurden vom Senior-Management aber nicht beachtet. [Neue Zürcher Zeitung, 01.04.2010]
Neben Spezialisten aus dem Handel finden sich im Risikomanagement vor allem Controller. In der Industrie werden Wirtschaftsingenieure geschätzt, weil sie technisches und kaufmännisches Know-how vereinen. [Berliner Zeitung, 29.01.2000]
Bis zum Jahresende[…] sollen die Banken auch hierzulande ein sogenanntes Risikomanagement einführen, das den Vorstand über die aktuellen Positionen im Wertpapier- und Derivatehandel informiert. [Berliner Zeitung, 02.07.1996]
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: ein Risikomanagement einführen

Thesaurus

Synonymgruppe
Risikomanagement · Risk Management

Typische Verbindungen zu ›Risikomanagement‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abwicklung Controlling Derivat Geschäftsmodell Kapitalanlage Know-how Kreditgeschäft Kreditinstitut Mindestanforderung Rechnungslegung Rechnungswesen Risikobewertung Steuerung Transparenz Vermögensverwaltung angemessen ausgefeilt effektiv effizient funktionierend funktionsfähig holistisch integriert konsequent mangelhaft professionell systematisch unterentwickelt unzureichend verbessert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Risikomanagement‹.

Zitationshilfe
„Risikomanagement“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Risikomanagement>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
risikolos
Risikolehre
Risikolebensversicherung
Risikolage
Risikoklasse
Risikomanagementsystem
Risikomaß
Risikominimierung
Risikomischung
Risikoneigung