Risikoneigung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Risikoneigung · Nominativ Plural: Risikoneigungen
WorttrennungRi-si-ko-nei-gung
WortzerlegungRisikoNeigung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlagehorizont Anlagestrategie Anlagezeitraum Anleger Fond Fonds Fondsanleger Fondsmanager Fondssparer Horizont Investor Laufzeit Rangliste Strategie Zeithorizont abhängen belegen eignen gering gestiegen hoch individuell messen missen mittel persönlich profitieren rangieren stützen widerspiegeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Risikoneigung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den anderen Teil können die Kunden - je nach Risikoneigung - in verschiedenen Fonds einbezahlen.
Der Tagesspiegel, 19.05.2001
Folglich gibt es keine ideale Anlage fürs Alter, die Wahl hängt von der Risikoneigung ab.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.2000
Die Risikoneigung an den Märkten sei gestiegen und davon profitiere der Euro.
Die Zeit, 03.08.2010 (online)
Der Risikoneigung entsprechend können Anleger hier zwischen verschiedenen Mischungen aus Fonds auswählen.
Die Welt, 11.04.2003
Bei der Frage nach der persönlichen Risikoneigung kann es für den Investor ebenfalls zielführend sein, sich mit dem Investmentstil eines Fonds auseinander zu setzen.
Die Welt, 01.06.2001
Zitationshilfe
„Risikoneigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Risikoneigung>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Risikomischung
Risikominimierung
Risikomaß
Risikomanagementsystem
Risikomanagement
risikoneutral
risikoorientiert
Risikopatient
Risikopolitik
risikopolitisch