Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Risikoverteilung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Risikoverteilung · Nominativ Plural: Risikoverteilungen
Worttrennung Ri-si-ko-ver-tei-lung

Typische Verbindungen zu ›Risikoverteilung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Risikoverteilung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Risikoverteilung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kleine Länder indes haben weniger geografischen Raum als große Länder, also auch eine kleinere Risikoverteilung. [Die Zeit, 30.04.2001, Nr. 18]
Damit wäre die Risikoverteilung auf einer noch breiteren Basis verwirklicht. [Die Zeit, 19.04.1956, Nr. 16]
Nach Erfahrungen mit störanfälligem Material hat sie gegenüber Siemens auf eine grundsätzlich neue Risikoverteilung gedrungen. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 14]
Auf der Gewinnseite hat sich die Risikoverteilung bisher allerdings noch nicht niedergeschlagen. [Die Zeit, 14.07.1972, Nr. 28]
Eine Risikoverteilung scheint indes im Trend der modernen Unternehmenswirtschaft zu liegen. [Die Zeit, 13.12.1968, Nr. 50]
Zitationshilfe
„Risikoverteilung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Risikoverteilung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Risikoversicherung
Risikoverhalten
Risikostrukturausgleich
Risikostruktur
Risikostreuung
Risikovorsorge
Risikowahrnehmung
Risikozuschlag
Risikoübernahme
Risipisi