Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Robbe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Robbe · Nominativ Plural: Robben
Aussprache 
Worttrennung Rob-be (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Robbe‹ als Erstglied: Robbenfang · Robbenfell · Robbenfänger · Robbenschlag · Robbenschläger
 ·  mit ›Robbe‹ als Letztglied: Bärenrobbe · Mähnenrobbe · Mönchsrobbe · Ohrenrobbe · Pelzrobbe · Sattelrobbe
eWDG

Bedeutung

im Meer lebendes Säugetier mit spindelförmigem Körper und flossenartigen Gliedmaßen, Flossenfüßer
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Robbe · robben
Robbe f. (bis ins 19. Jh. auch m.) Name für verschiedene Meeressäugetiere (Flossenfüßer), ein Küstenwort, seit Anfang des 17. Jhs. in der Literatursprache (zuvor Seehund, Meerkalb, -schwein, -hund), nordfries. Rob f. und m., nd. Rubbe, nl. rob. Herkunft ungewiß. Eine Anschlußmöglichkeit bietet nl. robben ‘reiben, sich balgen, ausgelassen spielen’, nordfries. rubben ‘reiben, kratzen, raufen, zerren’, eigentlich ‘gesponnenes Garn für Taue glattreiben, glattstreichen und in Teer tauchen’, schwed. rubba ‘vom Platz rücken, verschieben’, isl. rubba ‘kratzen, scheuern’, nhd. (md.) rubbeln ‘tüchtig abreiben’ (zu der unter Raub, s. d., angeführten Wurzelerweiterung), falls der Name die Fortbewegungsart und das Treiben der Tiere an Land wiederzugeben sucht (vgl. de Vries Nl. 581). robben Vb. ‘robbenartig kriechen’ (20. Jh.).

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Robbe · Seehund

Typische Verbindungen zu ›Robbe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Robbe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Robbe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor einem Jahr galt Robben noch als das Symbol des Scheiterns. [Die Zeit, 27.05.2013, Nr. 22]
Ich glaube, man hat das auch gesehen auf dem Platz », erzählte Robben sichtlich aufgekratzt. [Die Zeit, 06.01.2013 (online)]
Dann weiß der Trainer auch, was ich kann », erklärte Robben kämpferisch. [Die Zeit, 06.01.2013 (online)]
In diesem Spiel war Robben allerdings weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. [Die Zeit, 06.10.2011 (online)]
Sie aber tat nichts dergleichen und wandte kein Auge von der Robbe. [Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 603]
Zitationshilfe
„Robbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Robbe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Roastbeef
Roaring Twenties
Roaminggebühr
Roaming
Roadster
Robbenfang
Robbenfell
Robbenfänger
Robbenschlag
Robbenschläger