Rockmusik

WorttrennungRock-mu-sik (computergeneriert)
WortzerlegungRock2Musik
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gewöhnlich von kleinen Bands auf elektrisch verstärkten Instrumenten gespielte Musik eines der Stile, die sich aus dem Rhythm and Blues, dem Rock and Roll u. dem Blues entwickelt haben

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Rock · Rockmusik
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Garage · Garage Punk · Garage Rock · Garagenrock · Sixties Punk

Typische Verbindungen
computergeneriert

Artistik Blues Essenz Folklore Genozid Gospel Jazz Klassik Kunstform Quintessenz Schlager Spielart Techno Urgestein Violoncello deutschsprachig dröhnen dröhnend experimentell handgemacht hämmernd jugendverherrlichend laut ohrenbetäubend progressiv psychedelisch revolutionieren verpönen wummern zeitlos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rockmusik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber damals gab es kein irisches Kino, und es gab kaum irische Rockmusik.
Süddeutsche Zeitung, 21.02.2000
Ein orthodoxer Priester, mit dem er sich anfreundet, entflammt umgekehrt für Rockmusik.
Der Tagesspiegel, 18.02.1998
Es lief eine Bumm-Bumm-Musik ohne Gesang, im Gegensatz zu der sonst hier üblichen Rockmusik.
Regener, Sven: Herr Lehmann, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2006 [2001], S. 84
J. H. hatte entscheidenden Anteil an der Erweiterung der Gitarrentechnik in der Rockmusik.
o. A.: H. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 7913
Sie hatten nicht die leiseste Ahnung von Fußball oder Rockmusik, trugen schwarze Adidas-Turnschuhe mit weißen Streifen zu braunen Cordhosen.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 241
Zitationshilfe
„Rockmusik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rockmusik>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Röcklein
Rocklänge
Rockkragen
Rockkonzert
Rockjazz
Rockmusiker
Rockpool
Rockröhre
Rocks
Rocksänger