Rohmanuskript

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRoh-ma-nu-skript (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und doch wird auch in dieser redigierten Fassung des Rohmanuskripts von 1988 vieles mehrfach gesagt, wiederholt, neu aufgegriffen, variiert.
Süddeutsche Zeitung, 06.10.2001
Ein Reporter der "Washington Post" ergatterte in einem Antiquariat ein Rohmanuskript des Romans, das dort gewiss nicht hätte liegen dürfen.
Die Welt, 06.05.2000
Als Robert Siodmak 1973 in der Schweiz starb, hatte er gerade das Rohmanuskript seiner Lebenserinnerungen abgeschlossen.
Die Zeit, 07.11.1980, Nr. 46
Der Text befand sich in einem Zustand zwischen Rohmanuskript und Totgeburt, entstellt von Schreibhast und Geschwätzigkeiten, strotzend von Stilblüten und Sprachnotdurft.
Die Zeit, 25.11.1994, Nr. 48
Zitationshilfe
„Rohmanuskript“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rohmanuskript>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rohling
Rohleinwand
Rohleder
Rohkostsalat
Rohkostplatte
Rohmarmor
Rohmaterial
Rohmetall
Rohmilch
Rohmilchkäse