Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Rollentausch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rollentausch(e)s · Nominativ Plural: Rollentausche/Rollentäusche
Worttrennung Rol-len-tausch

Typische Verbindungen zu ›Rollentausch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rollentausch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rollentausch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Jahr später hat die Union nahezu bruchlos den Rollentausch vollzogen. [Die Zeit, 28.10.1999, Nr. 44]
Könnten Sie sich eigentlich bei so viel Übereinstimmung auch einen Rollentausch im Job vorstellen? [Die Zeit, 02.06.1999, Nr. 23]
In einem Rollentausch, der haarscharf noch als Spiel durchgehen mag, lässt er sich von dem Mädchen abhorchen. [Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 07]
In dieser Frage hat in der amerikanischen Politik ein enormer Rollentausch stattgefunden. [Die Zeit, 04.07.2005, Nr. 27]
Als einziger im Kabinett gibt er übrigens einen Hang zum Rollentausch zu. [Die Zeit, 22.11.1985, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Rollentausch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rollentausch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rollentabak
Rollenstudium
Rollenspiel
Rollenprüfstand
Rollenporträt
Rollentext
Rollentheorie
Rollenträger
Rollentyp
Rollentypus