Rollholz

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRoll-holz
WortzerlegungrollenHolz
eWDG, 1974

Bedeutung

landschaftlich Nudelholz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Oberfläche mit Zucker bestreuen und mit dem Rollholz eindrücken.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 220
Gelehrt wird der Umgang mit Pralinendreizack und Rundgabel, Spritzbeutel, Rollholz und Marzipankneifer.
Süddeutsche Zeitung, 02.08.1994
Tieflader blockieren die Hauptstraße: Ochsen- und Sklavengespanne zerren gewaltige Marmorblöcke auf Rollhölzern zum Plateau unterhalb des Schloßtempels.
o. A.: Broadway der antiken Welt. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Zitationshilfe
„Rollholz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rollholz>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rollhockey
Rollhöcker
Rollgeld
Rollfuhrwerk
Rollfuhrunternehmer
Rolli
rollieren
rollig
Rolljalousie
Rollkommando