Rolli, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRol-li (computergeneriert)
Wortzerlegungrollen-i
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich leichter Rollkragenpullover
2.
Jargon Rollstuhlfahrer(in)

Thesaurus

Synonymgruppe
Rollstuhl  ●  ↗Krankenfahrstuhl  fachspr. · Rolli  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Rollkragenpullover  ●  Rolli  ugs. · ↗Rollkragenpulli  ugs.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Gehhilfe · Gehwagen · ↗Rollator  ●  Rentnerporsche  ugs. · Rolli  ugs. · ↗Wägelchen  ugs. · Zwiebelporsche  ugs., ironisch
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anzug Haar Hose Jeans Läufer Sakko Skater blau braun dunkel eng grau rot schlicht schwarz tragen weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rolli‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und schon gar nicht auf Rollis - die pieksen immer so fies am Hals.
Bild, 24.09.2002
Und sie erfanden den "Goldenen Rolli", einen Preis für besonders behindertenfreundliche Angebote.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.2000
Aber Alex nackt ist ebenso langweilig wie Alex im weißen Rolli.
Die Zeit, 27.09.1996, Nr. 40
Wo Rolli war, konnten auch die andern nicht weit sein.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 24
Während für Händels frühere Werke wiederholt benutzte und somit bewährte Textvorlagen gewählt wurden, legte Rolli hier zum ersten Mal eine eigenkünstlerische Leistung vor.
Fath, Rolf: Werke - D. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 935
Zitationshilfe
„Rolli“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rolli>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rollholz
Rollhockey
Rollhöcker
Rollgeld
Rollfuhrwerk
rollieren
rollig
Rolljalousie
Rollkommando
Rollkragen