Rollkommando

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRoll-kom-man-do (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gruppe von Personen, die für bestimmte überraschend durchgeführte gewalttätige oder der Störung dienende Aktionen eingesetzt wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Schlägertrupp · Schlägertruppe  ●  Rollkommando  veraltet
Synonymgruppe
Einsatzgruppe · ↗Einsatzkommando · Rollkommando  ●  ↗Einsatzgruppe (SS)  fachspr., historisch
Synonymgruppe
Rollkommando  fig. · mobiles Einsatzkommando  auch figurativ

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anführer SS kommunistisch stürmen verprügeln zusammenschlagen überfallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rollkommando‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie wurden von Rollkommandos verprügelt, die auf diese Demonstration bereits gewartet hatten.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.1999
Das Rollkommando war hier um fünf erschienen und kurz vor meiner Rückkehr abgezogen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 85
Als der 17-Jährige öffnete, drang die Bande wie ein Rollkommando ein.
Die Welt, 18.06.2002
Die Bewaffnung der religiösen Rollkommandos ist nicht von schlechten Küstern.
konkret, 1986
Die Partei hatte eine eigene Geheimpolizei, eigene Schutzabteilungen, hatte einen Nachrichtendienst und einen Abwehrdienst, hatte ihre Rollkommandos und ihre Jugendgliederungen.
o. A.: Zweiter Tag. Mittwoch, 21. November 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 9271
Zitationshilfe
„Rollkommando“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rollkommando>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rolljalousie
rollig
rollieren
Rolli
Rollholz
Rollkragen
Rollkragenpulli
Rollkragenpullover
Rollkrankheit
Rollkugel