Rollkugel

WorttrennungRoll-ku-gel (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

EDV Eingabegerät zur Steuerung des Cursors mittels einer in alle Richtungen drehbaren, aber ortsfesten Kugel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als weitere Ursache kommt eine zu leichtgewichtige Rollkugel in Frage.
C't, 1992, Nr. 12
Hierbei gehe es vielmehr um die Qualität der Rollkugel und der Mechanik, die deren Bewegung registriere und umsetze.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.1999
Auch sind die Tasten bequem zu erreichen, und die Rollkugel ist etwa so groß wie eine Billardkugel, so daß man den Cursor bequem steuern kann.
C't, 1994, Nr. 4
Schon ein paar Wochen zuvor hatte die deutsche Telefunken ihre "Rollkugel" vorgestellt.
Die Zeit, 04.07.2013 (online)
Andere, seltener benutzte Eingabegeräte sind das sogenannte Grafische Tablett, die Rollkugel, der Lichtgriffel (englisch light pen) und der Steuerknüppel (englisch joystick).
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 183
Zitationshilfe
„Rollkugel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rollkugel>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rollkrankheit
Rollkragenpullover
Rollkragenpulli
Rollkragen
Rollkommando
Rollkunstlauf
Rollkur
Rollkutscher
Rollladen
Rollloch