Rollrasen

Worttrennung Roll-ra-sen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Streifen einer durch Ansäen geschaffenen Grasnarbe, die vom Boden abgeschält, aufgerollt und (zur Schaffung einer Rasenfläche) an anderer Stelle wieder abgerollt werden

Typische Verbindungen zu ›Rollrasen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rollrasen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rollrasen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So genannten Rollrasen könne man nicht wieder aufbringen, dafür sei die Fläche zu intensiv genutzt, außerdem sei es derzeit zu warm.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.2000
Weil das alte Grün ramponiert war, ist unmittelbar vor dem Derby ein neuer Rollrasen für 100000 Euro ausgelegt worden.
Die Zeit, 06.02.2011 (online)
Verkehrsberuhigte Zonen werden geschaffen, für etliche zehntausend Mark Bäume und teurer Rollrasen gepflanzt.
Bild, 03.05.2000
Sie kam aber von einer Performance, bei der sie einen 15 Meter langen Rollrasen mit den Zähnen gemäht hatte.
Die Welt, 17.01.2005
Jeder Kinogänger kennt ihn, den glatt rasierten Rollrasen in den amerikanischen Suburbs.
Der Tagesspiegel, 20.03.2005
Zitationshilfe
„Rollrasen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rollrasen>, abgerufen am 19.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rollprüfstand
Rollout
Rollo
Rollmops
Rollmaterial
Rollreibung
Rollsaum
Rollschemel
Rollschicht
Rollschinken