Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Romanausschnitt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Romanausschnitt(e)s · Nominativ Plural: Romanausschnitte
Worttrennung Ro-man-aus-schnitt
Wortzerlegung Roman Ausschnitt

Verwendungsbeispiele für ›Romanausschnitt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wäre sinnlos, kurze Romanausschnitte im Detail zu diskutieren, um mehr oder weniger Talent zu benennen. [Süddeutsche Zeitung, 16.02.2004]
Zwar haut es mit der Beteuerung, dass in allen Short Stories und Romanausschnitten das Kondom im Mittelpunkt stehe, nicht so ganz hin. [Der Tagesspiegel, 08.12.2000]
Das überlange, ziemlich häßliche Wort schafft Spielraum für viele Arten Text – Romanausschnitte, Briefe, Tagebuchaufzeichnungen, Reiseberichte, Erzählungen. [Süddeutsche Zeitung, 30.07.1994]
Zu diesen Texten gehörte zum Beispiel Dorothea Dieckmanns Romanausschnitt »Guantanamo”, der sich die Aufgabe stellte, in den Kopf eines in Guantanamo Inhaftierten zu gucken. [Süddeutsche Zeitung, 28.06.2004]
Gertrud Wilker versammelt im »Kursbuch für Mädchen« Romanausschnitte, Kurzgeschichten, Tagebuch‑Notizen, Fiction und Non‑Fiction zu Themen wie Arbeit, Liebe, Phantasie. [Die Zeit, 06.08.1982, Nr. 32]
Zitationshilfe
„Romanausschnitt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Romanausschnitt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Roman
Romadur
Rom
Rollzeit
Rollwäsche
Romanautor
Romanbeilage
Romanbibliothek
Romancier
Romand