Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Romanheld, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Romanhelden · Nominativ Plural: Romanhelden
Aussprache 
Worttrennung Ro-man-held
Wortzerlegung Roman Held

Typische Verbindungen zu ›Romanheld‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Romanheld‹.

Verwendungsbeispiele für ›Romanheld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun verschlägt es dem Romanhelden endgültig die Sprache, es gibt niemanden mehr, dem er etwas sagen wollte. [Die Zeit, 07.10.1988, Nr. 41]
Mehr kann ja nun ein Romanheld nicht tun für seinen Leser. [Süddeutsche Zeitung, 13.10.2000]
Gemocht hat es der Romanheld auch nicht, ändern konnte er es trotzdem nicht. [Die Welt, 20.10.2003]
Einem Romanhelden auf der Flucht muss das gemeine Leben herzlich öde erscheinen. [Die Welt, 21.08.1999]
Im Detail schilderte sein Romanheld sieben Arten, seine Frau zu töten. [Bild, 11.02.2000]
Zitationshilfe
„Romanheld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Romanheld>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Romanheftchen
Romanheft
Romanhandlung
Romangestalt
Romangeschehen
Romani
Romania
Romanik
Romanillustration
Romanin