Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Romanin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Romanin · Nominativ Plural: Romaninnen
Aussprache 
Worttrennung Ro-ma-nin
Wortzerlegung Romane -in1
Wortbildung  mit ›Romanin‹ als Letztglied: Rätoromanin

Verwendungsbeispiele für ›Romanin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die schöne Romanin zu meiner Linken versuchte, in dem schwachen Licht eifrig mitzuschreiben. [Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 80]
Jedenfalls warf er sich nun mit Leib und Seele dem nouveau romanin die Arme. [Die Zeit, 19.02.1962, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Romanin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Romanin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Romanillustration
Romanik
Romania
Romani
Romanheld
Romanisierung
Romanismus
Romanist
Romanistik
Romanistin