Rommee, das

Alternative Schreibung Rommé
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Rommees · Nominativ Plural: Rommees · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Rom-mee ● Rom-mé
Rechtschreibregeln § 20 (2)
Herkunft aus gleichbedeutend rummyamerik-engl
eWDG

Bedeutung

Kartenspiel für zwei oder mehrere Personen, bei dem jeder Spieler seine Karten so schnell wie möglich nach bestimmten Regeln abzulegen versucht
Beispiel:
(eine Partie) Rommé/Rommee spielen

Thesaurus

Synonymgruppe
Rommee · Rommé  ●  Jolly  österr.

Typische Verbindungen zu ›Rommee‹, ›Rommé‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rommé‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rommee‹, ›Rommé‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine große Gruppe aus Männern und Frauen spielt Skat, eine kleine Gruppe ausschließlich aus Frauen bestehend spielt Rommé.
Süddeutsche Zeitung, 23.02.1998
Nur zu Weihnachten Rommé mit der Oma zu spielen, reicht leider nicht ", sagt Maack.
Die Zeit, 18.10.2010, Nr. 42
Wie einst das Whist vom Bridge verdrängt wurde, so scheint es, muß demnächst das Rommé auf der ganzen Linie dem Canasta weichen.
Die Zeit, 09.03.1950, Nr. 10
Es schreitet von der Geburt zum Tod und folgt ähnlichen Regeln wie Rommé.
Der Tagesspiegel, 26.08.2003
Enkelmann liebt Gartenarbeit und Krimis von Henning Mankell, spielt Rommé, isst kein Fleisch.
Bild, 18.09.2004
Zitationshilfe
„Rommee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rommee>, abgerufen am 23.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
römisch-katholisch
römisch
Romfahrt
Romfahrer
Römertum
Rommee
Rommeekarte
Rommékarte
Romni
Rondat