Rosenholz, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Ro-sen-holz
Wortzerlegung  Rose Holz
eWDG

Bedeutung

wohlriechendes, hellrotes bis dunkelrotes Edelholz

Typische Verbindungen zu ›Rosenholz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rosenholz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rosenholz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wann haben Sie zum ersten Mal mit Rosenholz zu tun gehabt?
Die Welt, 22.03.2004
Bisher hieß es stets, "Rosenholz" enthalte allenfalls noch Tatbestände von historischem Interesse.
Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08
Der Coup der amerikanischen Schlapphüte lief unter dem Decknamen "Rosenholz".
Der Tagesspiegel, 06.06.2000
Die mikroverfilmten Personal-Unterlagen hat sich der CIA in der Operation "Rosenholz" zur Wendezeit in der DDR beschafft.
Bild, 21.01.1999
Dem Empfang, der etwa zwei Stunden dauerte, wohnte auch der Außenhandelskommissar Rosenholz und mehrere Vertreter der höchsten Sowjetbehörden bei.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1931
Zitationshilfe
„Rosenholz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rosenholz>, abgerufen am 18.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rosenhochzeit
Rosenhecke
Rosenhain
Rosenhag
Rosengewächs
Rosenkäfer
Rosenknospe
Rosenkohl
Rosenkohlröschen
Rosenkranz