Rosselenker

WorttrennungRos-se-len-ker
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

dichterisch, veraltend, scherzhaft Wagenlenker, Kutscher

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Übrigens wird kein Wort des Lobes dem jungen Rosselenker zuteil.
Kolb, Annette: Die Schaukel, Frankfurt a. M.: Fischer 1960 [1934], S. 55
Falsche Scham bringt ihm auch als „Rosselenker der deutschen Industrie“ nichts ein.
Die Zeit, 27.10.1989, Nr. 44
Ein großer Schulterkragen von Tuch oder Pelz, waschlederne Handschuhe und ein steifer Hut sind für den Rosselenker unerläßlich.
Schramm, Hermine [d.i. Meißner, Hermine]: Das richtige Benehmen in der Familie, in der Gesellschaft und im öffentlichen Leben. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 6577
Zitationshilfe
„Rosselenker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rosselenker>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rössel
Rossegel
Rosschevreau
Rösschen
Roßbreiten
Rösselsprung
rossen
Rosshaar
Roßhaarfüllung
Roßhaarkissen