Rot, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Rots · Nominativ Plural: Rot(s)
Aussprache [ʀoːt]
Grundform rot
Wortbildung  mit ›Rot‹ als Erstglied: Rot-Grün-Blindheit · Rotgrünblindheit · rot-grün-blind · rotblind · rotgrünblind
 ·  mit ›Rot‹ als Letztglied: Abendrot · Alpenrot
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
rote Farbe (1);
roter FarbtonDWDS
Synonym zu Röte
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein knalliges, leuchtendes, feuriges, flammendes, grelles, sattes, bräunliches Rot
mit Genitivattribut: das Rot der Lippen, Ampel, Fahne, des Blutes, der Rose
in Koordination: Rot und Grün, Blau, Weiß, Gold, Schwarz
in Präpositionalgruppe/-objekt: [die Ampel] schaltet auf Rot; [die Ampel] bei Rot überqueren, überfahren
Beispiele:
Der damals erst 29 Jahre alte Professor forschte an seinem Lehrstuhl am Londoner King’s College zur additiven Farbtheorie. Diese besagt, dass man durch Zusammenführung der drei Grundfarben Grün, Rot und Blau alle anderen Farben darstellen kann. [Welt am Sonntag, 17.05.2020]
Sie gehen bei Rot über die Ampel, wenn keine Autos kommen. [Die Welt, 16.05.2020]
Der Farbtrend ist ein warmes Rot kombiniert mit Beerentönen, Naturmaterialien mit Gold oder Silber, wie man gut auf den Bildern erkennen kann. [Fränkischer Tag, 20.11.2020]
Dann aber sind es auch die Farben, die leuchtenden Rot, die fast schwarzen Violett, die wie Stiefmütterchen zwei‑ oder dreifarbigen Blüten und die zarten Zwergformen mit hübschen gezackten Blättern, die die Verwandten der Geranien aus Südafrika begehrenswert machen. [Neue Zürcher Zeitung, 09.05.2005]
Die prickelnde Luft, die unendliche Weite des Himmels, die Wolkeninszenierungen, das spezielle Licht, die kitschigen Rots der Sonnenuntergänge. [Welt am Sonntag, 18.05.2003]
Die Decke auf dem Tisch war von verschossenem, altrotem Sammet; ein seltsam schlangenartig sich windendes Muster in hellerem Rot, kabbalistischen Zeichen ähnlich, durchzog den Sammet. [Dohm, Hedwig: Christa Ruland. In: Deutsche Literatur von Frauen. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 15274]
metonymisch DWDS
Synonym zu Rote Karte
Kollokationen:
in Koordination: Rot und Elfmeter
Beispiele:
Aues Calogero Rizzuto […] wird von Schiedsrichter Nicolas Winter mit Rot vom Platz geschickt. [Dresdner Neueste Nachrichten, 26.10.2020]
In der 17. Minute schickte Schiedsrichter Florian Thomas dann Daniel Fröhlich mit Rot wegen gefährlichen Spiels vom Platz. [Leipziger Volkszeitung, 03.11.2020]
Die Kandidaten strecken dabei ein Kärtchen mit entsprechender Farbe in die Höhe. Auf H[…]s Frage, ob sie eine Million Euro lieber in die Jugendförderung von Vereinen oder in den Klimaschutz investieren würden, stand Rot für die Jugend und Grün für das Klima. H[…] zeigte Rot, B[…] Grün. [Südkurier, 24.09.2020]
Rot für Regierung oder AfD? – Das Verfassungsgericht muss beurteilen, inwieweit eine Ministerin Parteipolitik machen darf [Überschrift] [Badische Zeitung, 26.05.2017]
Zeigt der Unparteiische »Rot«, so bedeutet das für den Spieler, der sich eines Vergehens schuldig machte, unmißverständlich Herausstellung. [Berliner Zeitung, 06.04.1970]
2.
Kartenspiel
a)
(dem Herz der französischen Spielkarte entsprechende) Farbe der deutschen Spielkarte
Beispiele:
Man unterscheidet zwischen dem französischen und dem deutschen Blatt. Das französische Blatt besteht aus den vier Farben Kreuz (auch Treff oder frz. trèfle), Pik (auch Schippen, Schippe, Schüppen; frz. pique), Herz (auch Rot; frz. coeur oder rouge) und Karo (auch Eckstein; frz. carreau); jeweils mit den Karten Sieben, Acht, Neun, Zehn, Bube, Dame, König und Ass. Beim deutschen Blatt ersetzen Unter die Buben und die Ober die Damen. Das Ass wird häufig Daus genannt. Die Farben sind hier Eichel, Grün, Rot (auch Herz) und Schellen. [Thüringer Allgemeine, 21.03.2018]
Die Finger schmerzen ihm noch ein wenig. Und wenn er die Augen schließt, dann sieht Andreas B[…] (40) aus Tegel Farben: Rot, Kreuz, Karo, Pik … B[…] hat in einer Woche 1.000 Skatspiele gedroschen, 12 Stunden am Tag, gegen Gegner aus der ganzen Welt. [Bild, 09.10.2002]
Preference (frz., spr. -rángß), ein Kartenspiel mit Pikettkarte unter drei Personen; Reihenfolge der Farben: Rot, Schellen, Grün, Eicheln. [Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 59730]
b)
Karte der Farbe Rot
Beispiele:
Wer an der Reihe ist, zieht eine Karte vom Stapel und legt sie passend an eine andere Schlangenkarte. Rot an Rot, Blau an Blau oder Gelb an Gelb. [Spielregeln Produkte, 02.08.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
»Es war tatsächlich, als ob ich vom Schicksal selbst geschoben wurde«, bemerkt der Ich‑Erzähler Alexej in Dostojewskis Roman und Protokoll eines Verfalls »Der Spieler«, befremdet durch den »furchtbaren Wagemut«, der ihn beim Kartenspiel Trente‑et‑Quarante im Glücksspielsaal gerade erfaßt [sic!] hat und der ihn gegen jede Klugheit zum vierzehnten Mal hintereinander auf Rot setzen läßt [sic!]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.05.2006]
Ist also die erste Karte z. B. eine Kreuz 3, so werden Rot 4, Schwarz 5, Rot 6 usw. aufgelegt. [Meister, Friedrich: Leichte und schwierige Patiencen. Minden: Philler 1959 [1948], S. 53]
3.
Grammatik: nur im Singular
Synonym zu Rouge
Beispiele:
Rouge mit Wellenstruktur und Pinsel [Überschift] Leichtes Rot auf die Wangen? [LAURA GELLER Baked Brulee Rouge mit Pinsel, 05.02.2020, aufgerufen am 20.08.2020]
Er war wie ein sechzehnjähriges junges Mädchen mit entzückend roten Wangen, das närrisch genug ist, Rot aufzulegen und sich zu schminken, wenn es auf einen Ball geht. [Welt am Sonntag, 17.05.1998]
Obgleich nicht Sonntag war, entschloß sie sich, etwas Rot aufzulegen, griff nach dem oftbewährten Zichorienpapier, rieb sich schminkend die Wangen, verließ frischfarbig die Wohnung, um unten, im Parterre, dem angeblichen Vater Matzerath beizustehen. [Grass, Günter: Die Blechtrommel. Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 368]
Sie spiegelt sich in einer Glastür. Ordnet ihr Haar. Legt Rot auf, Puder, Lippenstift. [Tucholsky, Kurt: Justitia schwoft! In: Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1920]]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Rot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rot‹.

Zitationshilfe
„Rot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rot>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Röstzwiebel
Röstung
Rostumwandler
Röststoff
Roststelle
rot bebändert
rot bedruckt
rot bemützt
rot beschuht
rot bewimpert