Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rotationsachse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rotationsachse · Nominativ Plural: Rotationsachsen
Aussprache 
Worttrennung Ro-ta-ti-ons-ach-se
Wortzerlegung Rotation Achse
eWDG

Bedeutung

fachsprachlich feste Achse, um die sich ein Körper, eine Fläche oder Kurve dreht
Beispiel:
jeder Punkt der Rotationsachse bleibt bei der Rotation in Ruhe

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Drehachse · Rotationsachse
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Rotationsachse‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rotationsachse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rotationsachse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne den Mond würde die Erde chaotisch taumeln, denn er hat eine stabilisierende Wirkung für die Lage der irdischen Rotationsachse. [o. A.: Aus Trümmern geboren. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Nur durch seine große Masse wird nämlich die Rotationsachse der Erde stabilisiert. [Die Welt, 24.06.1999]
Seine Umlaufbahn ist exzentrischer, seine Rotationsachse schiefer, seine Temperatur niedriger, seine Atmosphäre unbeständiger als bei allen anderen. [o. A.: Der eisige Außenseiter. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Ihr unteres Ende ist exzentrisch zur Rotationsachse der Welle angebracht. [Die Zeit, 14.08.1995, Nr. 33]
Entlang der Rotationsachse bilden sich gebündelte Ströme aus teilweise ionisiertem Gas, so genannte bipolare Jets. [Die Welt, 12.06.2003]
Zitationshilfe
„Rotationsachse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rotationsachse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rotation
Rotary
Rotarsch
Rotarmist
Rotarier
Rotationsbewegung
Rotationsdruck
Rotationsdruckmaschine
Rotationsellipsoid
Rotationsfläche