Rotationsachse, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ro-ta-ti-ons-ach-se
eWDG

Bedeutung

fachsprachlich feste Achse, um die sich ein Körper, eine Fläche oder Kurve dreht
Beispiel:
jeder Punkt der Rotationsachse bleibt bei der Rotation in Ruhe

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Drehachse · Rotationsachse
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Hauptachse · Hauptträgheitsachse · Trägheitshauptachse

Typische Verbindungen zu ›Rotationsachse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rotationsachse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rotationsachse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne den Mond würde die Erde chaotisch taumeln, denn er hat eine stabilisierende Wirkung für die Lage der irdischen Rotationsachse.
o. A.: Aus Trümmern geboren. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Nur durch seine große Masse wird nämlich die Rotationsachse der Erde stabilisiert.
Die Welt, 24.06.1999
Er ist der Schnittpunkt aller geografischen Längengrade mit der Rotationsachse der Erde.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.2000
Die Rotationsachsen können in der Vergangenheit in einen chaotischen Bereich hineingedreht sein, wo sie zunächst umkippten und sich nach einiger Zeit wieder aufrichteten.
o. A.: Aufruhr im Sonnensystem. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Im Gegensatz zur Erde steht die Rotationsachse des Merkur fast exakt senkrecht auf seiner Bahnebene.
Der Tagesspiegel, 02.08.2004
Zitationshilfe
„Rotationsachse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rotationsachse>, abgerufen am 24.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rotation
Rotary
Rotarsch
Rotarmist
Rotarier
Rotationsdruck
Rotationsdruckmaschine
Rotationsellipsoid
Rotationsfläche
Rotationskolbenmotor