Rotationsdruck, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ro-ta-ti-ons-druck
Wortzerlegung  Rotation Druck2
eWDG

Bedeutung

Druckerei Druckverfahren für Hochdruck, Flachdruck und Tiefdruck, bei dem das Papier von einer Rolle zwischen zwei rotierenden Zylindern hindurchläuft, wo der Druck erfolgt

Verwendungsbeispiele für ›Rotationsdruck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die Ausführung in Rotationsdruck läßt erkennen, daß sie nicht dazu bestimmt sind, Generationen von Schülern zu dienen.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Die unzureichenden Methoden in der Buchherstellung werden abgelöst durch den Rotationsdruck: das Buch wird verwandelt in ein Heft.
o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 18954
Von Lemkes erstem Film unterscheidet sich dieser wie ein Comic Strip in Vierfarbendruck auf Glanzpapier von einem in Rotationsdruck.
Die Zeit, 19.02.1968, Nr. 08
Wenn Sie statt dessen im Rotationsdruck eine Zeitung zur Ausstellung drucken, können Sie mit geringeren Kosten viel mehr Menschen erreichen.
Die Welt, 25.10.1999
Der industrielle Durchbruch kam nach dem Zweiten Weltkrieg, als es gelang, das Flachdruckverfahren auf den schnellen Rotationsdruck für Zeitungen und Zeitschriften zu übertragen.
Die Zeit, 21.05.1976, Nr. 22
Zitationshilfe
„Rotationsdruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rotationsdruck>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rotationsachse
Rotation
Rotary
Rotarsch
Rotarmist
Rotationsdruckmaschine
Rotationsellipsoid
Rotationsfläche
Rotationskolbenmotor
Rotationskörper