Roteisenerz
GrammatikSubstantiv
WorttrennungRot-ei-sen-erz (computergeneriert)
WortzerlegungrotEisenerz
eWDG, 1974

Bedeutung

Geologie wichtiges, weitverbreitetes Eisenerz von meist roter Farbe

Thesaurus

Synonymgruppe
Blutstein · ↗Eisenglanz · ↗Hämatit · Iserin · Roteisenstein · ↗Rötel · Specularit
Oberbegriffe
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Stahlwände und der Ballastkörper aus Roteisenerz ließen sich verschrotten, die giftigen Ölrückstände wanderten auf eine Deponie.
Die Zeit, 03.07.1995, Nr. 27
Die übrigen Lagerstätten bei Asbach, Brotterode und Steinbach-Hallenberg sind Ganglagerstätten im Rotliegenden, die Mangan und Roteisenerz bargen, heute aber erschöpft sind.
Gerlach, Harry: Schmalkalden und Umgebung, Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1978, S. 6
Roteisenerz, Roteisenstein, s. Eisenglanz.
o. A.: R. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 39216
Azurit und Malachit, Eisenoxid und Mangan, Roteisenerz und Eisenhydroxid.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.2002
Zitationshilfe
„Roteisenerz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Roteisenerz>, abgerufen am 21.11.2017.

Weitere Informationen …