Rotkohl, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Rot-kohl (computergeneriert)
Wortzerlegung rotKohl
eWDG, 1974

Bedeutung

Kopfkohl mit rot bis blauviolett gefärbten Blättern

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Blaukraut · Rotkohl · ↗Rotkraut  ●  ↗Kabis  schweiz. · ↗Rotkabis  schweiz.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Rotkohl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rotkohl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rotkohl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach Geschmack kann ein Teil des Fettes dem Rotkohl zugefügt werden.
Bild, 15.01.1998
Stellvertretend für Gans mit Rotkohl wird zwar ein weihnachtlicher Brunch aufgetischt.
Die Zeit, 11.12.2006, Nr. 51
Wie sollte in einem ansprechenden und ernstgemeinten Werbefilm für Rotkohl geworben werden?
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 290
Der meiste Rotkohl wird im Winter verzehrt im Zusammenhang mit dem verstärkten Verbrauch an Fett in der kühleren Jahreszeit.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 282
Außerdem hatte der edle Huster noch eine Menge des schönsten Rotkohls mitgeschickt.
Bismarck, Hedwig von: Erinnerungen aus dem Leben einer 95jährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7362
Zitationshilfe
„Rotkohl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rotkohl>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rotklee
Rotkehlchen
rotkariert
Rotkappe
Rotkäppchen
Rotkopf
Rotkraut
Rotkreuzschwester
Rotkupfererz
rotlackiert