Rotlicht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungRot-licht (computergeneriert)
WortzerlegungrotLicht
Wortbildung mit ›Rotlicht‹ als Erstglied: ↗Rotlichtbezirk · ↗Rotlichtlampe · ↗Rotlichtmilieu · ↗Rotlichtszene · ↗Rotlichtsünder · ↗Rotlichtviertel
eWDG, 1974

Bedeutung

durch Lampen mit roten Glühbirnen oder rotem Filter erzeugtes rotes Licht
Beispiele:
einen Film bei Rotlicht entwickeln
sich bei Erkältung, Muskelschmerzen mit Rotlicht bestrahlen
das Rotlicht über der Tür bedeutet »Eintritt verboten«

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ampel Ampelanlage Bahnübergang Blaulicht Fußgängerampel Gleis Halbschranke Kamera Kreuzung Mißachten Mißachtung Rotlicht Sirene abbiegen angehen beachten blinken blinkend brennen erlöschen ignorieren leuchten mißachten rasen schummrig wärmend Überfahren überfahren überqueren übersehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rotlicht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man hat versucht, mich in die Ecke des Rotlichts zu stellen.
Die Zeit, 29.09.2007, Nr. 40
Dabei wird er aber nicht völlig verdunkelt, sondern erscheint in düsterem Rotlicht.
Süddeutsche Zeitung, 04.05.2004
Mutter konnte fast schlagartig wieder Rotlicht sehen, mit einer großen Lupe sogar lesen!
Bild, 13.09.1997
Rotlicht lag über der feuchten Szenerie, die gestern stattgefunden haben sollte.
Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 168
Rotlicht kann bei Erkältungen, Rheuma, Ischias heilend wirken, auch bei leichteren Prellungen oder Verstauchungen.
Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 83
Zitationshilfe
„Rotlicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rotlicht>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rötlich
Rotlauf
rotlackiert
Rotkupfererz
Rotkreuzschwester
Rotlichtbezirk
Rotlichtlampe
Rotlichtmilieu
Rotlichtsünder
Rotlichtszene